Universität

Innovation, Industrie 4.0, das Internet der Dinge, oder E-Mobilität – All unsere modernen Entwicklungen bedingen Ressourcen, Energie und Materialien und einen nachhaltigen Umgang damit. Deshalb beschäftigen wir uns in Freiberg in exzellenter Forschung und Lehre mit den Grundlagen und den Prozessen rund um Rohstoffe, Energie und Material. Dafür vereinen wir alle Fachbereiche der Ingenieur-, Natur-, Geo- und Wirtschaftswissenschaften unter einem Dach. Damit sichern wir die vielseitige Forschung und die entsprechende zukunftsorientierte Ausbildung unserer Studierenden.

Exzellente Wissenschaft

Forschung für die Nachhaltigkeit, Foto: Adove StockUnsere sechs Fakultäten entwickeln effiziente und alternative Technologien für eine zukunftsfähige Wirtschaft und Industrie. Im Fokus stehen die Erkundung und Aufbereitung von Rohstoffen, die Gewinnung, Speicherung und Umwandlung von Energie, die Entwicklung von Materialien und Werkstoffen sowie Recyclingverfahren. Mit den Ingenieur-, Natur-, Geo-, Material- und Wirtschaftswissenschaften vereint die Universität die dafür notwendigen Fächer und Disziplinen und deckt alle Bereiche von der Grundlagenforschung bis hin zur anwendungsorientierten Forschung ab. zum Universitätsprofil 

Tradition und Anspruch

Tradion und Anspruch, Foto: TU Bergakademie1765 gegründet, um Transformationsprozesse und Zukunftstechnologien voranzutreiben und mit neuem Wissen für Aufschwung im Land zu sorgen, hat die TU Bergakademie Freiberg auch heute diesen Anspruch: Wir bilden Wirtschafts-, Natur- und Ingenieurwissenschaftler mit Weitblick und Gewissen aus, die die Zukunft selbst in die Hand nehmen und positiv gestalten. 4.000 Studierende in 65 Studiengängen studieren heute wissenschaftlich fundiert und praxisorientiert in Freiberg. 

Aktuelles

Münzausstellung im Altbestand  in der ...
Münzen und Medaillen stehen im Mittelpunkt einer neuen Ausstellung in der Freiberger Universitätsbibliothek „Georgius Agricola“: Seit Mittwoch, den 10. November, 18.30 Uhr, kann die Schau unter dem Titel „Münzen und Medaillen" besichtigt werden. In den Bibliotheksräumen auf dem Campus erhalten die Besucher damit einen... … weiterlesen

Horst Brezinski, der Senatsälteste der TU ...
In einer Festveranstaltung in der Alten Mensa führte Professor Sabine von Schorlemer, die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, heute Prof. Bernd Meyer feierlich in sein Amt als 39. Rektor der TU Bergakademie Freiberg ein. Vor rund 300 geladenen Gästen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik betonte die... … weiterlesen

Seit Oktober hat die Graduierten- und Forschungsakademie der TU Bergakademie Freiberg (GraFA) eine neue Chefin. Die Diplom-Kauffrau Stephanie Hasse leitet jetzt die Institution, die Promovenden der TU zusätzliche Angebote innerhalb ihrer strukturierten Doktorandenausbildung anbietet. … weiterlesen

Selbstverbuchung im Foyer der ...
Die Freiberger Universitätsbibliothek „Georgius Agricola“ verlängert ab 1. November ihre Öffnungszeiten. Künftig können Studierende und Mitarbeiter der TU Bergakademie sowie Einwohner der Stadt an sieben Tagen der Woche die Angebote der Bibliothek nutzen. … weiterlesen

Inhalt abgleichen