Mineralogische Sammlung Deutschland

Studioaufnahme eines Strontianit auf CalcitDie Stiftung „Mineralogische Sammlung Deutschland“ ist eine nicht rechtsfähige Stiftung in Verwaltung der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Die Stiftung wurde im Juni 2008 gegründet. Ihr Zweck ist die Förderung von Kunst und Kultur durch die Sammlung bedeutsamer Minerale Deutschlands aus wissenschaftlicher, ästhetischer oder historischer Sicht. Zweck der Stiftung ist zudem die Sammlung von geowissenschaftlich relevanten Exponaten mit dem Ziel der Sicherung und Bewahrung des mineralogischen Kulturgutes Deutschlands. Die Stiftung verfolgt weiterhin das Ziel, Wissenschaft und Forschung durch die Nutzung der Exponate für Forschungs- und Lehraufgaben zu fördern.

Studioaufnahme eines BarytDie Ausstellung „Mineralogische Sammlung Deutschlands“ ist im Krügerhaus eingerichtet und für Besucher zugänglich. Sie präsentiert Minerale diverser Stufen. Dank jährlicher Zustiftungen von Mineralen durch private Stifter beläuft sich der Gesamtbestand auf über 400 Objekte.