Veranstaltungen - Archiv

2014

  • 9. April 2014
  • 22. Mai 2014

    Mitte des 19. Jahrhunderts arbeiteten im äußersten Südwesten Englands etwa 40.000 Männer, Frauen und Kinder über und unter Tage. Doch Anfang des 20. Jahrhunderts begann der Niedergang. Die Hinterlassenschaft dieses langwierigen Prozesses sind zerfallene Maschinenhäuser, überwachsene Schornsteine und stillgelegte Bahnstränge, prachtvolle Herrenhäuser und üppige Gärten

    Laura C. Göbelsmann ist der Geschichte Cornwalls nachgegangen und hat vor Ort recherchiert. Sie hat die stillgelegten Reviere besucht, mit ehemaligen Bergwerksarbeitern gesprochen und die Landschaften Cornwalls durchkämmt. Dabei war sie ständig auf der Suche nach interessanten Geschichten.

    Über zehn Jahre recherchierte die Autorin mit Leidenschaft und Präzision: sie präsentiert ihre Ergebnisse in einem Buch, das Lust auf Cornwall macht. Und es ist vor allem jenen zu empfehlen, die die Geschichte des Bergbaus in Cornwall auf kurzweilige, anekdotenreiche und trotzdem informative Weise kennenlernen wollen. Im Jahr 2006 wurde Cornwalls Bergbaugeschichte auch offiziell gewürdigt: Die alten Reviere sind in den Rang eines Weltkulturerbes erhoben worden.

    Laura C. Göbelsmann war Fremdsprachen- und Wirtschaftskorrespondentin und hat mehrere Jahre in Toronto und London gearbeitet. Seit 1985 ist sie journalistisch tätig.

    Wir laden Sie herzlich zu einer kurzweiligen und interessanten Lesung mit Laura C. Göbelsmann ein. Der Eintritt ist frei.