Publikationsfonds der TU Bergakademie Freiberg

Der Publikationsfonds der TU Bergakademie Freiberg kann die Artikelbearbeitungsgebühren (APCs) in Open-Access-Zeitschriften für Sie übernehmen. Wir wenden dabei die von der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) empfohlenen Kriterien für Publikationsfonds an. Die Universitätsbibliothek verwaltet den Open-Access-Publikationsfonds und berät auch zu allen sonstigen Fragen rund um das Thema Open Access.

Fördervoraussetzungen

  • Der „submitting author“ oder „corresponding author“ muss eindeutig der Technischen Universität Bergakademie Freiberg angehören. Bei Mehrautorenschaft muss die wissenschaftliche Leistung zum überwiegenden Teil an der TU Bergakademie Freiberg entstanden sein. Die TU-Affiliation der Autorin bzw. des Autors muss in der Veröffentlichung deutlich erkennbar sein.
  • Der Artikel erscheint in einer Gold-OA-Zeitschrift, deren sämtliche Beiträge unmittelbar mit Erscheinen unter einer Creative-Commons-Lizenz entgeltfrei zugänglich sind. Die Zeitschrift wendet ein anerkanntes Qualitätssicherungsverfahren an. Die Förderung wird nicht gewährt für subskriptionspflichtige Zeitschriften mit einem Hybridmodell. Die Zeitschrift muss im DOAJ (Directory of Open Access Journals) gelistet sein.
  • Die Gesamtkosten für den Artikel (inkl. 19% bzw. aktuell 16% MwSt.) liegen bei maximal 2.000 € pro Artikel (netto: 1.680 € bzw. aktuell 1.724 €). ACHTUNG: Bei Rechnungen mit Auslandsbezug ist der Rechnungsbetrag ein Nettobetrag, entsprechend müssen 19% bzw. aktuell 16% MwSt. auf den Nettobetrag abgeführt werden. Höhere Rechnungsbeträge werden nicht unterstützt, auch nicht mit Teilbeträgen. Unter Umständen sind Preisverhandlungen mit den Verlagen möglich, wir unterstützen dabei gern. Für Publikationen in Drittmittelprojekten sind die Autorinnen und Autoren verpflichtet, die Publikationskosten aus dafür ggfs. vorhandenen Drittmitteln zu begleichen. Zusatzkosten für schnelle Bearbeitung, Überlänge oder ähnliches werden nicht übernommen.
  • Publikationen, die aus dem Fonds finanziert werden, sollen den folgenden Hinweis enthalten: "Open Access Funding by the Publication Fund of the TU Bergakademie Freiberg."
  • Die Förderzusage erfolgt immer vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit zum Zeitpunkt der Rechnungstellung und nur für das laufende Kalenderjahr. Grundsätzlich sollte also jede Antragstellerin und jeder Antragsteller im Allgemeinen bereit sein, die Kosten unter Umständen auch selbst zu tragen.
  • Um eine transparente Übersicht der geförderten Artikel zu gewährleisten, dürfen diese auf dem Dokumentenserver Qucosa seitens der Universitätsbibliothek eingestellt und archiviert werden.
  • Die TU Bergakademie Freiberg wird am Projekt Open APC teilnehmen. Dabei sollen die Kosten für das Open-Access-Publizieren transparent zur Verfügung gestellt werden. Wir übermitteln dafür einmal jährlich die gezahlten Brutto-APCs und DOIs der durch den Fonds geförderten Publikationen. Mit der Einreichung eines Förderantrages erklären Sie im Namen aller Autorinnen und Autoren Ihr Einverständnis zu dieser Weitergabe.

Ablauf

  1. Eine formale Prüfung der Anfrage vorab, ob eine Open-Access-Publikation über den Publikationsfonds finanziert werden kann, ist möglich aber nicht zwingend. Eine verbindliche Zusage der Finanzierung kann vorab nicht gegeben werden.
  2. Sobald der Artikel zur Publikation akzeptiert wurde, können Sie über unser Antragsformular einen Förderantrag an den Publikationsfonds stellen. Wir prüfen ob die Voraussetzungen erfüllt sind. Sie erhalten schnellstmöglich eine Rückmeldung über die formale Förderfähigkeit Ihres Antrages. Die Zusage erfolgt immer vorbehaltlich der Mittelverfügbarkeit zum Zeitpunkt der Rechnungstellung und nur für das laufende Kalenderjahr. 
  3. Bitte informieren Sie den Verlag über die korrekte Rechnungsadresse und lassen den folgenden Zusatz in den Artikel einfügen: "Open Access Funding by the Publication Fund of the TU Bergakademie Freiberg."

    Rechnungsadresse:
    Technische Universität Bergakademie Freiberg
    Universitätsbibliothek "Georgius Agricola"
    Team Zeitschriften und E-Medien

    Agricolastraße 10
    09599 Freiberg/Sachs.

Die Rechnung soll alle notwendigen Pflichtangaben (siehe Merkblatt D4) und zusätzlich folgende Angaben enthalten:

  • Titel und Autor*innen des Artikels
  • Verlag und Zeitschrift
  • Bei Rechnungen aus dem Ausland (EU-Ausland und Drittländer): Nettorechnung unter Angabe der UID (Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, englisch: VAT) der Technischen Universität Bergakademie Freiberg (UID: DE 141136178)
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Kontakt

 

Martina Obst, Simone Peschel


 

Telefon / Phone +49 3731 39-4327
ermatub [dot] tu-freiberg [dot] de