Green Open Access

Qucosa Freiberg: Dieser Publikationsserver der TU Bergakademie Freiberg bietet Ihnen die Möglichkeit, z.B. Ihre Dissertation, Habilitation und andere Dokumente kostenlos zu veröffentlichen. Zahlreiche weitere Publikationsarten können als Zweitveröffentlichung auf Qucosa veröffentlicht werden. Auf dem sächsischen Publikationsserver Qucosa kann auf zahlreiche Dokumente aus der Wissenschaft und Wirtschaft Sachsens zugegriffen werden.

GEO-LEOe-docs: Ein fachliches Repositorium für die Bereiche Geotechnik/Bergbau, Markscheidekunde, Hüttenwesen und Geowissenschaften ist GEO-LEOe-docs, ein Gemeinschaftsprojekt der TU Bergakademie Freiberg mit der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen. Informationen finden Sie unter der Online-Hilfe zu GEO-LEOe-docs.

Empfehlungen unserer Fachreferentinnen und Fachreferenten zu weiteren fachspezifischen Repositorien finden Sie auf unseren jeweiligen Fachinformationsseiten.

Zweitveröffentlichung nach § 38 Abs. 4 UrhG 

Seit dem 1. Januar 2014 ist das Zweitveröffentlichungsrecht für den Wissenschaftsbereich im Urheberrechtsgesetz verankert und gilt trotz entgegenstehender Formulierungen im Verlagsvertrag. Autorinnen und Autoren von wissenschaftlichen Beiträgen in Sammelwerken können ein Jahr nach Erstveröffentlichung die akzeptierte Manuskriptversion verfügbar machen, z.B. auf dem institutionellen Repositorium. Dies bezieht sich auf alle wissenschaftlichen Publikationen, die im Rahmen einer mindestens zur Hälfte mit öffentlichen Mitteln geförderten Forschungstätigkeit entstanden sind (DFG, BMBF, EU oder andere Drittmittel sowie außeruniversitäre Forschungseinrichtungen).

Verlagspolicies zur Zweitveröffentlichung

Viele Verlage erlauben die parallele Bereitstellung von Werken, z.B. als Preprint oder Postprint, in institutionellen oder disziplinären Repositorien. Eine Übersicht über die entsprechenden Policies vieler Zeitschriftenverlage liefert die SHERPA/RoMEO-Liste. Bestenfalls haben Autorinnen und Autoren jedoch ihre Verlagsverträge so verhandelt, dass sie die Rechte zur Archivierung Ihrer Werke in frei zugänglichen Online-Archiven oder dem Dokumentenserver der eigenen Institution sichern.

Mit einigen Verlagen haben wir Verträge (Verlagsvereinbarungen der TU Bergakademie Freiberg) abgeschlossen bzw. Mitgliedschaften vereinbart, wodurch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Bergakademie Freiberg zusätzliche Vorteile im Bereich des Open-Access-Publizierens erhalten.

Auf der Informationsplattform iRights.info gibt es weitere Handlungsempfehlungen und Hinweise zur Rechtslage des Zweitveröffentlichungsrechts.

 

Kontakt

 

Martina Obst, Cornelia Rau


Team Open Access

Telefon / Phone +49 3731 39-4327
ermatub [dot] tu-freiberg [dot] de