Test

Suchen Sie allgemeine Bücher oder spezielle Literatur? Suchen Sie überwiegend Zeitschriftenartikel, da diese aktueller sind als Bücher? Bevorzugen Sie Insiderinformationen von Firmen oder Instituten? Auch diese Überlegungen sollten Sie anstellen, bevor Sie ihr Informationsmittel wählen!


Bibliotheken

  • verzeichnen Medien (gedruckt und elektronisch) in ihren Katalogen und Datenbanken
  • um eine schnelle Suche in verschiedenen deutschen Bibliotheken, im Buchhandel sowie in weltweiten Nationalbibliotheken durchzuführen, nutzen Sie den KVK (Karlsruher Virtueller Katalog)

 

 

Bibliographien/Datenbanken

  • Sammlungen von Veröffentlichungen zu einem allgemeinen oder speziellen Thema/Fachgebiet
  • umfassende Suche nach Büchern, Zeitschriften, ~artikeln, Online-Quellen, z.T. grauer Literatur...
  • lediglich Nachweis über Literatur - separate Prüfung der Verfügbarkeit notwendig (über "Get It" oder selbständige Suche in Katalogen, ZDB...)

 

Internetsuchmaschinen

  • visible web = durch Suchmaschinen erschlossen
  • invisible web = nicht durch Suchmaschinen erschlossen => nicht auffindbar (z. B. Datenbankinhalte, Websites mit tiefen Hierarchien…)
  • bei Suchmaschinen ist zu beachten, dass das Ranking der Treffer bei jeder Suchmaschine anders ist
  • unklar ist ebenso wonach die Trefferliste sortiert wird, demnach können eventuell relevante Treffer auch am Ende der Liste bzw. gar nicht vorkommen
VorteileNachteile
- z. T. Volltextsuche
- nicht alles erschlossen
- weltweite Suche
- keine Prüfung sowie Bewertung der Informationen
- schnelle Kopiermöglichkeit
- Gefahr der Urheberrechtsverletzung

- Suche kann u.U. viel Zeit beanspruchen
 
- unbekanntes Ranking

 

 

 

 

 

 

 

Personen

Informationsaustausch über Literatur und Wissenschaft durch Kommunikation mit:
  • Professoren, Fachreferenten der UB, Kommilitonen,
  • Wissenschaftlern,
  • wissenschaftlichen Angestellten spezieller Institute,
  • Kontaktpersonen auf Messen, Kongressen, Tagungen…