Bachelor Geoökologie

Steckbrief

FakultätFakultät 3 - Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau
AbschlussBachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit6 Semester
StudienbeginnWinter- und Sommersemester (i.d.R. aber zum Wintersemester)
Zulassungsvoraussetzungen

Abitur bzw. fachgebundene Hochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung

BewerbungsfristFür Bewerbungen mit deutschem Schulabschluss bis 30.09. (für Beginn Wintersemester) oder 31.03. (für Beginn Sommersemester), alle Übrigen siehe „Jetzt bewerben“
Sprachedeutsch

Studienkonzept

Zusammenhänge und Wechselwirkungen in der Umwelt verstehen, um Lösungen für die Facetten der Klima- und Biodiversitätskrise zu entwickeln!

Wer sich für interdisziplinäre und fundierte Ansätze zur Lösung komplexer Umweltfragen interessiert, findet in der Geoökologie genau das richtige Studium. Mit eindeutig naturwissenschaftlichem Fokus lernen unsere Studierenden, Prozesse und deren Zusammenhänge in und zwischen Atmo-, Hydro-, Kryo-, Bio-, Pedo-, Litho- und Anthroposphäre zu verstehen. Wie funktionieren Ökosysteme, Biome und Landschaftseinheiten? Wie belastbar sind sie? Wie lassen sich überlastete Systeme regenerieren? Derartige Fragen stehen bei diesem Studiengang im Vordergrund.

Was lerne ich in der Geoökologie?

Angesichts der vielfältigen Fragen zur Lösung und Anpassung an die Klima- und Biodiversitätskrise sowie anderer Umweltprobleme erhalten Studierende einen tiefen Einblick in die Denk- und Arbeitsweisen von Biologie-Ökologie und Mikrobiologie, in Atmosphären- und Klimaforschung, Pedologie, Hydrologie und Hydrogeologie, in Geochemie und Geotechnik, Umweltrecht und Umweltmanagement. 

So vielseitig wie die Probleme ist auch das Studium der Geoökologie in Freiberg. Studierende werden darauf vorbereitet, komplexe und vielschichtige Aufgaben zu Umweltfragen bearbeiten zu können. Egal, ob es sich dabei um lokale Probleme wie z.B. die Bodenbelastung durch Altlasten, die Beratung von Landwirtschaft für eine nachhaltigere Bewirtschaftungspraxis oder die regionale oder gar globale Herausforderungen zu Klimawandel, Biodiversität, Wasserknappheit oder Naturrisiken handelt.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Das Bachelorstudium ist eine interdisziplinäre Ausbildung mit umfangreichem Wissen in den verschiedenen Disziplinen der Umweltnaturwissenschaften. Neben der wichtigen Basis theoretischer Kenntnisse kommt auch die Praxis nicht zu kurz. Praktische Erfahrungen im Labor und im Gelände, sowie vielfältige Projektarbeit sind essentieller Bestandteil des Studiums. 

Das Studium gliedert sich in einen Pflicht- und einen Wahlpflichtbereich. Inhaltlich gibt es Module mit mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen, Fachdisziplinen und fachübergreifenden Angeboten. Der Plichtbereich umfasst Module im Umfang von 124 Leistungspunkten (LP). Aus dem Wahlpflichbereich müssen 19 LP erbracht werden. 3 LP können frei gewählt werden. Hinzu kommen Exkursionen im Umfang von 10 LP, 12 LP für ein Betriebspraktikum und 12 LP für die Bachelorarbeit.

Studienablauf

Studienablauf Studium Bachelor Geoökologie

Download PDF

Berufsfelder

Welche Berufsaussichten habe ich nach dem Geoökologie-Studium?

Geoökologinnen und Geoökologen arbeiten vor allem in forschungsorientierten Bereichen von Fachbehörden, Forschungseinrichtungen, Universitäten und Beratungsinstitutionen. Zugleich öffnen die praktischen analytischen, methodischen, planerischen und numerischen Kompetenzen den Alumni eine Reihe von spezialisierten Arbeitsfeldern z.B. in Planungs- und Ingenieurbüros, Umweltverbänden oder bei Umweltbildungsträgern. Sie beschäftigen sich je nach Schwerpunkt mit Fragen des Gewässer-, Boden-, Landschafts- und Naturschutzes, der Biodiversität, dem Management von Naturgefahren, des Klimaschutzes und der Anpassung an den Klimawandel.

Was sagen unsere Alumni?

 

Interview mit Prof. Matschullat, Professur für " Geochemie und Geoökologie" zur Klimaforschung im Amazonas.

Jetzt bewerben

Deutsche Studienbewerber:innen sowie Studienbewerber:innen mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung (deutsches Abitur) oder ausländische Studierende, die bereits an einer Hochschule in Deutschland studiert haben (Hochschulwechsler), bewerben sich bitte über das Online-Bewerbungs-Portal.

Für ausländische Studierende gilt ein davon abweichendes Bewerbungsverfahren mit früheren Bewerbungsfristen, welches Sie auf unserer Webseite unter tu-freiberg.de/international/bewerbung-bachelor-diplom finden.

 

Zum Seitenanfang

3
<< >>
  • Gewässerkundliche Untersuchungen im Studium Geoökologie
  • Bodenerosion
  • Studierende im Gelände während der Exkursion
  • Gewässer