Leistungsstipendium der TU Bergakademie Freiberg

Spitzenförderung für Spitzenschüler

Bewirb dich für das Leistungsstipendium* an der TU Bergakademie Freiberg!

Spitzenförderung für SpitzenschülerDie TU Bergakademie Freiberg fördert besonders leistungsstarke und engagierte SchülerInnen.

U.a. werden hierfür vom Verein Freunde und Förderer e.V. der TU Bergakademie Freiberg  Leistungsstipendien vergeben.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Studienanfänger der TU Bergakademie Freiberg mit einer Abiturnote von 1,8 (oder besser) derzeit in folgenden Studiengängen:

  • Bachelor Internet der Energie: Data Science und Internet of Things für die Energiewirtschaft
  • Diplom Keramik, Glas- und Baustofftechnik
  • Diplom Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie

Wie wird gefördert?

  • Wohnen in einer gemeinsamen WG im Studentenwohnheim in Freiberg
  • Essen in der Mensa
  • Betreuung durch Mentoren
  • Gegenwert insgesamt bis zu 500 Euro pro Monat!

Leistungsstipendium der TU Bergakademie FreibergWie lang wird gefördert?

  • in der Regel vom 01.10 bis 30.09.
  • eine Förderperiode = 12 Monate > mehrere Förderperioden möglich
  • angestrebt über den gesamten Zeitraum
    der Regelstudienzeit, bei Bewerbung um Verlängerung

Wie bewerbe ich mich?

Der Bewerbungszeitraum für das Leistungsstipendium zum Wintersemester 2020/21 wird in Kürze bekanntgegeben.

Mit Beginn des Bewerbungszeitraums werden die Online Bewerbungsformulare für Erstbewerber und Folgebewerber an dieser Stelle veröffentlicht.

Unter folgenden Links finden Sie die Ordnungen zur Vergabe des Leistungsstipendiums:

Ansprechpartner

 

Diana Giersch


Sekretariat Prorektorat für Bildung

Akademiestraße 6, 09599 Freiberg, Zimmer 1.06

Telefon +49 3731 39 - 2583
Leistungsstipendiumatzuv [dot] tu-freiberg [dot] de



* Vergabe durch den Verein Freunde und Förderer e.V. der TU Bergakademie Freiberg. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung. Die Bewerbung eröffnet keinen Rechtsanspruch auf den Erhalt des Stipendiums. Die Bewerbung auf einen Studienplatz ist gesondert erforderlich.