SHM Beachvolleyball - Doppeltes Silber für Freiberger Teams

SHM Beachvolleyball - Herren
Nachdem die Sächsischen Hochschulmeisterschaften Beachvolleyball zuletzt 2019 ausgetragen wurden, war die TU Freiberg dieses Jahr stark vertreten.

Am 4. Juli startete die Woche mit dem Herrenturnier, wo gleich drei Teams mit Freiberger Beteiligung an den Start gingen. Erik Schmidt schaffte es mit Johannes Micketeit (HS Mittweida) bis ins Halbfinale, unterlagen dort aber dem späteren Turniersieger. Am Ende errangen sie unter 14 Teams den 4. Platz. Noch besser lief es für das uniübergreifende Team Thomas Hanauer und Philip Schulze (TU Chemnitz), die sich sogar bis ins Finale kämpften. Dort mussten sie sich letztendlich nur dem starken Dresdner Team Sittner/Klapper geschlagen geben und konnten sich den Titel Vize-Hochschulmeister sichern. Ebenfalls wurde die TU Freiberg von Christoph Schmidt und Jonas Tzschoppe vertreten.

SHM Beachvolleyball - Mixed (Prof.S.Aland & K.Krell)Am Folgetag traten dann die 14 sächsischen Mixed-Teams gegeneinander an. Hier trafen im Viertelfinale gleich zwei Freiberger Teams aufeinander. In einem spannenden dritten Satz konnte sich knapp das Duo bestehend aus Prof. Sebastian Aland und Katina Krell gegen Franziska Gründler und Erik Schmidt durchsetzen. Im Halbfinale zogen sie mit 2:0 Sätzen gegen die HTWK Leipzig ins Finale ein, wo sich das Team Slabon/Schulze aus Dresden und Chemnitz den Titel holen konnte. Nachdem sie sich 2019 noch als Gegner im Finale gegenüberstanden, errang das Team Aland/Krell dieses Jahr somit erstmalig zusammen die Silbermedaille. Für Gründler/Schmidt wurde es am Ende der 5. Platz. 

Als drittes Freiberger Team gingen ebenfalls Paul Kisza und Ann-Lucia Neumann an den Start.