Science Sessions

Wissenschaft erlebbar machen

Energieversorgung, Ressourcenschonung, Klimaschutz - Wie können wir den Herausforderungen unserer modernen Gesellschaft begegnen und die Zukunft mit neuen Technologien im Einklang mit Umwelt und Natur gestalten? Die Wissenschaft kennt Antworten auf diese Fragen und schafft den Nährboden für Lösungen, die unsere Welt sicherer, smarter und nachhaltiger machen.

Forschungsprojekte, die die Welt verändern

Science Sessions an der TUBAFDie Science Sessions sind ein interaktives Hochschulevent, bei dem Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität in kurzen Vorträgen („Sessions“) ihre aktuellen Forschungsthemen einem Publikum vorstellen. Hierbei werden gesellschaftsrelevante und neuartige Projekte an der Universität ansprechend und allgemeinverständlich aufbereitet, um die Bedeutsamkeit der Forschung herauszustellen und Wissenschaft erlebbar zu machen.

Im Anschluss an die Sessions findet ein Diskussionsforum mit den beteiligten Referenten statt, um Synergien zwischen den Fachbereichen sichtbar zu machen und miteinander ins Gespräch zu kommen. 

Lebendige Wissenschaftskommunikation

Die Science Sessions werden als Hochschulevent im Campuscafé SIZ inszeniert. Bei kulinarischer Versorgung und musikalischer Untermalung können sich die Gäste auf einen interaktiven Abend voll spannender Themen freuen. Die Sessions werden filmisch begleitet und sind im Anschluss an die Veranstaltung auf dem YouTube Kanal der Universität zu finden.

Sessions

12. November 2019 - Campuscafé SIZ

Die nächste Auflage der Science Sessions findet am Dienstag, den 12. November 2019 ab 18:30 Uhr im Campuscafé SIZ, Prüferstr. 2 statt.

  • Session I: „Über den Dreck zu unseren Füßen und Klimawandel“ (Sophie von Fromm)
  • Session II: „Licht der Zukunft - Modernste Röntgenstrahlungsquellen und die Herausforderungen unserer Zeit“ (Dr. Friedrich Roth)
  • Session III: „Lithium-Ionen-Altbatterie – Recycling einer nobelpreiswürdigen Erfindung“ (Denis Werner)
  • Session IV: „Kulturtheorie meets Technische Universität: Wirtschaftswissenschaftliche Aspekte der Interkulturellen Kommunikation“ (Sophie Kunert)
  • Session V: „Wasserstoff – die Rettung des Diesels?“ (Enno Eßer)

Rückblick: 9. April 2019 - TMV Halle

  • Session I: Aus Abfallstoffen Neues schaffen. Technologien zur Schließung von Kohlenstoffkreislaufketten (Dr. Andreas Richter)
  • Session II: Halbleitermaterialien als Wunderwerkstoffe für die ressourcenschonende Energieversorgung (Prof. Dr. Johannes Heitmann)
  • Session III: Mittendrin in der Welt des Kleinen: Wie Nanopartikel die Welt erobern (Thu Trang Vo)
  • Session IV: (Ein) Zentrum des frühindustriellen Eisenhüttenwesens (Florian Fichtner)

Wartende Zuschauer vor dem Beginn der Veranstaltung
Rektor bei der Begrüßungsrede
Vorstellung der Referenten
Blick ins Publikum während der Diskussionsrunde
Saxophonistin der AG Big Band
Referenten in der Diskussionsrunde