Girls'Day 2022

 

Der diesjährige Girls'Day fand am 28.04.2022 statt.

Zum Girls‘Day nutzten zwei Mädchen der Klassenstufe 6 und 7 die Gelegenheit am Institut für Werkstofftechnik der TU Bergakademie Freiberg die Möglichkeiten des 3D-Druckes kennenzulernen.

"Druck dir was in 3D!"


Der 3D Druck ist eine der spannendsten Fertigungstechnologien der Zukunft. Man kann ganze Gegenstände einfach mit einem Drucker ausdrucken. Aber wie funktioniert das? In unserem Workshop lernst Du die Grundlagen der Technologie kennen und kannst anschließend dein eigenes Design am Computer erstellen. Dieses Design wandelst du dann in ein druckfähiges Format um und schickst es zur Herstellung an den 3D-Drucker. Dein fertiges Produkt darfst du anschließend als Andenken mit nach Hause nehmen. Außerdem zeigen wir dir, wie man mit dieser Technologie an einer speziellen Anlage auch komplizierte Metallbauteile herstellen kann.

Neben dem Konstruieren am PC und dem Kunststoffbasierten 3D-Druck lernten die Mädchen auch die Möglichkeiten der Additiven Fertigung mittels Elektronenstrahl auf der Basis von metallpulver kennen.

Konstruieren am PCDipl.-Ing. Ruben Wagner führte die Mädchen sowohl die Grundlagen des Prozesses der Additiven Fertigung als auch des Konstrierens ein. Dazu könnten die Mädchen im Computer-Pool des Hauses Metallkunde mit Hilfe der einfachen Konstruktions-software Design Spark Mechanical ein eigenes Objekt entwerfen und anschließend im 3D-Drucker fertigen lassen. Darstellung auf dem PC

Am Ende des Workshops gingen die Mädchen mit einem selber genergierten Schlüsselanhänger und einer beweglichen Zahnrad-Konstruktion als Geschenk nach Hause. Als give away gab es zusätzlich noch eine der begehrten Erst-Semester-Taschen mit Bürartikeln und Informationsmaterial zum Studium an der TU Freiberg.

Rückblick: Der Girls'Day im letzten Jahr vor Corona (März 2019)...

... war ein Tag voller interessanter Eindrücke und toller Erlebnisse sowie eine spannende Reise durch die Werkstoffwissenschaften!

  Mandy, 16 Jahre, Lessing-Gymnasium Döbeln:

"Ich hatten einen coolen Tag. Das Glasgießen war echt erlebnisreich. Besonders das helle Licht und die enormen Temperaturen haben mich beeindruckt. Mir hat gefallen, dass wir etwas selbst hergestellt haben, was wir danach auch noch mit nach Hause nehmen durften."

Johanna, 15 Jahre, Geschwister-Scholl-Gymnasium Freiberg:

"Natürlich werde ich den Girls'Day im kommenden Jahr erneut besuchen. Ich habe den Girls'Day bereits in den vergangenen zwei Jahren besucht. Es hat mir immer sehr viel Spaß gemacht. Vor allem konnte ich bisher viele interessante Einblicke und Erfahrungen mitnehmen, die es mir erleichtern, mich beruflich zu orientieren."