ESF-Nachwuchsforschergruppe Projekt G.O.D.S.

Digitalisierung: Entwicklung von Standards für geowissenschaftliche Objekte •

Geoscientific Objects Digitization Standards

Auf der Basis der Geowissenschaftlichen Sammlungen der TU Bergakademie Freiberg werden Standards für die Digitalisierung verschiedenartiger geowissenschaftlicher Objekte (Erzproben, Bohrkerne, Bau- und Dekorationsgesteine, Fossilien) mit Sachsenbezug entwickelt und die Möglichkeiten und Grenzen der Erfassung und Klassifizierung solcher Objekte mithilfe mathematischer Algorithmen evaluiert. Als zentraler Ort zur Erfassung, Verwaltung und Langzeitarchivierung digitalisierter geowissenschaftlicher Daten wird in Freiberg das Sächsische Digitalisierungszentrum geplant und ein detailliertes inhaltliches, technisches, wirtschaftliches und bauliches Konzeption dafür erarbeitet. Im Projekt generierte Daten stehen einem breiten Nutzerkreis webbasiert zur Verfügung.

Die Mitglieder der Nachwuchsforschergruppe profilieren sich in ihren jeweiligen Fachbereichen, sammeln Erfahrungen interdisziplinärer und institutionsübergreifender, auch transnationaler Zusammenarbeit und werden für Anforderungen der zunehmend digitalisierten Wirtschaft und Wissenschaft hervorragend qualifiziert. Für den sächsischen Arbeitsmarkt werden somit gezielt ausgebildete Fach- und Führungskräfte vorbereitet, neue Netzwerke aus Wirtschaft und Wissenschaft aufgebaut und mit dem geplanten Sächsischen Digitalisierungszentrum auch ein potenzieller Arbeitgeber kreiert.

Aktuelles

Auch 2019 findet im Rahmen des Freiberger Universitätsforums BHT ein Workshop zur Digitalisierung in den Geowissenschaften statt. … weiterlesen

Inhalt abgleichen