Abteilung 5.2. - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Pressestelle der TU Bergakademie Freiberg ist der erste Ansprechpartner für die Medienvertreter. Wir beraten Universitätsangehörige in der PR für ihre Veranstaltung oder Projekt. Wir pflegen inhaltlich die zentrale Webpräsenz der Universität und unterstützen alle Fakultäten und Struktureinheiten dabei, sich erfolgreich im Netz zu präsentieren.

Pressearbeit und Presseservice für die Medien

Diverse Presseerzeugnisse

  • Pressemitteilungen
  • Pressemappen zu ausgewählten Themen
  • Herausgabe der Wochenvorschau mit allen zentralen Veranstaltungen
  • Herausgabe des Hochschulmagazins "Unijournal"
  • Beratung der Fakultäten zu Themen aus Wissenschaft und Forschung

Fotoservice

Fotografen bei der Arbeit

  • Aufbau und Pflege des Zentralen Bildarchivs
  • Bereitstellung von Bildmaterial auf Anfrage für Journalisten und die Hochschulöffentlichkeit
  • Vermittlung von Fotografen für hochschulinterne Veranstaltungen, Mitarbeiterfotos etc.

Online Redaktion

Online Redaktion

  • Inhaltliche Pflege des zentralen Webauftritts durch die Zentrale Webredaktion
  • Beiträge und Informationen für die Hochschulöffentlichkeit im Intranet
  • Suchmaschinenoptimierung SEO
  • Barrierefreiheit des Webauftritts
  • Zusammenarbeit mit den dezentralen Redakteuren

Social-Media Management

Studierender mit Smartphone

  • Erstellung von Redaktionsplänen für die Social-Media-Kanäle Facebook, Twitter, Instagram, XING, YouTube
  • Begleitung universitärer Veranstaltungen und Erstellung von Live Content wie Instagram Stories

  


Hier
befindet sich eine Liste aller Social-Media Tätigkeiten von Einrichtungen und Initiativen an der TU Bergakademie Freiberg, ebenso wie die Netiquette im Bereich Social Media.

Aktuelles

Die internationalen Architekturstudenten präsentieren ihre Campus-Entwürfe der T
Zirka 50 Studierende der TU Dresden, der TU Krakau und der Tschechisch Technischen Universität Prag sind derzeit an der TU Bergakademie Freiberg und beschäftigen sich mit der künftigen Campusgestaltung in Freiberg. Bei einem einwöchigen Workshop (7.-11. Oktober) entwickelten sie erste Konzeptideen. … weiterlesen
Geoelektrische Messungen am Erdboden.
Ab dem Wintersemester 19/20 gibt es einen neuen internationalen Masterabschluss an der TU Freiberg. Unterstützt von der Deutsch-Französischen Hochschule wurde ein Geophysik-Doppelmaster zwischen dem Institut für Geophysik und Geoinformatik und dem Institut de Physique du Globe de Paris beschlossen. … weiterlesen
Prof. Dr. Rudolf Kawalla und Prof. Dr. Ulrich Prahl
Bei einem Ehrenkolloquium am 11. Oktober würdigten Gäste aus Industrie und Politik das 20-jährige Wirken von Prof. Dr. Rudolf Kawalla als Institutsdirektor der Metallformung (IMF) an der TU Bergakademie Freiberg. Er übergibt die Leitung an Prof. Dr. Ulrich Prahl. … weiterlesen
Ludwig Luthardt im Porträt. Foto: KTS/Nikola Haubner
Die Klaus Tschira Stiftung zeichnete am 10. Oktober sechs Nachwuchswissenschaftler/innen aus, die einen allgemein verständlichen Artikel über ihre Doktorarbeit geschrieben haben. Unter den Preisträgern ist auch ein Geologie-Absolvent der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. … weiterlesen
Inhalt abgleichen