Zusatzqualifikation für Ingenieure – Kooperation mit Klöckner & Co Deutschland GmbH macht es möglich

Blick auf die Lagerflächen des Stahl- und Metallhändlers
Eine Kooperation zwischen dem Stahlhandel Klöckner und dem Career Center der TU Bergakademie Freiberg ermöglicht Studierenden der Ingenieurfächer ab Wintersemester neue kostenfreie Weiterbildungsangebote.

Um sich auf dem Arbeitsmarkt von morgen optimal zu positionieren genügt allein der Abschluss eines Hochschulstudiums heutzutage meist nicht mehr. Viele Arbeitgeber aus den technischen Branchen wünschen sich von ihren potenziellen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen weitere Qualifikationen, die im Berufsleben nützlich sind.

Neben den häufig genannten Soft Skills (persönliche, soziale und methodische Kompetenzen), für die das Career Center bereits viele Seminare anbietet, sind auch praktische Zusatzqualifikationen wie ein Gabelstaplerschein oder Kenntnisse im Qualitätsmanagement von Vorteil.

Die Kooperation mit Klöckner & Co Deutschland ermöglicht nun die Finanzierung solcher praktischen Weiterbildungen. Ab dem Wintersemester 2019/20 gibt es kostenfreie Zusatzqualifikationen für die Ingenieursstudiengänge an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Die genauen Inhalte werden noch bekannt gegeben.

Zu Klöckner & Co Deutschland GmbH:

Logo„Wir machen den Mehrwert!“ lautet der einschlägige Slogan, mit dem Klöckner seine Arbeit als einer der führenden Werkstoffhändler Deutschlands beschreibt. In 16 Niederlassungen in Deutschland sorgt ein Team von 1.100 Mitarbeitern in beratender und ausführender Form für eine kundenorientierte Konstruktion verschiedenster Bauteile. Oberstes Ziel des Unternehmens ist die Stabilisierung des deutschen Stahlhandels aktiv mitzugestalten, um auch in Zukunft alle Herausforderungen zu meistern.

Weitere Informationen:

https://tu-freiberg.de/career-center

Ansprechpartner: 
Steve Richter (Career Center), Tel.: 03731/39-3303