Wissenschaftliches Tauchen: Weihnachten im Irak

v.l. Dr. Thomas Pohl, Matti Seifert, Marc Hildebrand, Kevin Schmelzer,Julius Pät
Ein etwas anderes Weihnachten wartet dieses Jahr auf die Teilnehmer der zweiwöchigen Exkursion des Scientific Diving Center im Irak.

Das Forscherteam des Scientific Diving Center (Wissenschaftliches Tauchzentrum der TU Bergakademie Freiberg), unter der Leitung von Dr. Thomas Pohl und mit den vier Masterstudenten Kevin Schmelzer, Julius Pätzold, Marc Hildebrand und Matti Seifert, begab sich gestern (15.12.) auf den Weg in den Irak zum Persischen Golf, um die Korallenriffe weiter zu untersuchen. Von irakischer Seite sind diesmal fünf Mitarbeiter und Dozenten dabei. 

Im Persischen Golf will das Team die Schwämme im Riff weiteruntersuchen (vgl. Meldung vom 6. März unter http://tu-freiberg.de/presse/sensationeller-fund-freiberger-forscher-entdecken-tropisches-korallenriff-im-irak. Für die zwei Freiberger Geowissenschafts-Studenten Kevin Schmelzer und Julius Pätzold stellt die Reise in den Irak zugleich die Feldarbeit für ihre Masterarbeiten dar. Kevin Schmelzer etwa befasst sich mit Fragen zur Strömung und Qualität des Wassers im Riff. Er installierte bei der letzten Exkursion Messgeräte, die er nun wieder entnehmen will. Die Messergebnisse aus den Wasser- und Bodenproben möchte er nun untersuchen. Jetzt in der kalten Jahreszeit erwarten die Wissenschaftstaucher unter Wasser bessere Sichtbedingungen und mehr Aktivität seitens der Meeresbewohner.   

Weihnachten haben die Studenten teilweise schon vorgefeiert. Der ein oder andere freut sich auch, dass er dem Weihnachtstrubel entkommt. Einig sind sich jedoch alle, dass die Aussicht auf die spannende Feldarbeit und die Vorfreude auf das Kennenlernen des teilweise noch unbekannten Landes definitiv den Verzicht auf Weihnachten in der Familie wettmachen. Auch Leiter Dr. Thomas Pohl weiß die „große Loyalität“ der Studenten zu schätzen.

Weitere Informationen: http://tu-freiberg.de/sdc