Vorstand der Freiberger Sunicon AG zum Honorarprofessor bestellt

Dr. Armin Müller ist neuer Honorarprofessor der TU Bergakademie Freiberg. Der Vorstand der Freiberger Sunicon AG, eine hundertprozentige Tochter der SolarWorld AG, wurde am 15. Februar auf einer Festveranstaltung in sein neues Amt bestellt. An der Fakultät für Chemie und Physik stärkt der 46jährige Chemiker und Manager die Lehre auf dem Gebiet der Siliziumchemie.
Seit 2003 engagiert sich Armin Müller an der Freiberger Universität in der Ausbildung und initiierte ein Vielzahl von Forschungsprojekten. „Mit Armin Müller gewinnt die TU Bergakademie Freiberg einen vielseitigen, kreativen und erfolgreichen Wissenschaftler“, schätzt Prof. Martin Bertau, Leiter des Instituts für Technische Chemie, ein. “Die Förderung der Solartechnologie durch die Entwicklung kostengünstigen Siliziums, dem Ausgangsstoff für Solarzellen, ist ein wichtiges Standbein der Technischen Chemie in Freiberg. Mit der Bestellung von Armin Müller wird die Freiberger Kompetenz auf diesem Gebiet weiter gestärkt. Vor allem die Studierenden profitieren von der neuen Honorarprofessur, indem sie direkte Einblicke in aktuelle Technologieentwicklungen der regionalen Solarindustrie erhalten.“

„Wir freuen uns, dass wir mit der Berufung von Dr. Armin Müller zum Honorarprofessor an der Freiberg Bergakademie noch stärker als bisher die Erfahrungen der Industrie in die universitäre Lehre einbringen können und damit einen wichtigen Beitrag zum lebenslangen Lernen des naturwissenschaftlichen Nachwuchses leisten“, erklärt Prof. Dr. Peter Woditsch, Vorstandssprecher der Deutschen Solar AG.

1961 in Plauen geboren, studierte Armin Müller an der Bergakademie Freiberg von 1982 – 1986 Chemie und promovierte 1989 bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. H.-H. Emons auf dem Gebiet der Salzhydratschmelzen. Seine beruflichen Stationen führten ihn über die Bayer AG in Krefeld/Uerdingen und die Bayer Solar GmbH in Freiberg 2000 zur Deutschen Solar AG. Hier war er als Produktionsleiter und Leiter Forschung und Entwicklung tätig und leitete mehrere Projekte zur Entwicklung neuer Technologien für die Siliziumwaferherstellung sowie zur Materialentwicklung. Seit 2002 leitet Armin Müller als Gründungsgeschäftsführer die Joint Solar Silicon GmbH & Co. KG.

Ansprechpartner: 
Prof. Martin Bertau