Verleihung der Universitätsmedaille an Prof. Eßlinger

Verleihung Universitätsmedaille
Die TU Bergakademie Freiberg hat heute Prof. Dr. Hans Michael Eßlinger die Universitätsmedaille verliehen. Der langjährige Sprecher des Vorstandes bzw. der Geschäftsführung des Freiberger Brauhauses wurde im November in den Ruhestand verabschiedet.

Prof. Dr. Hans Michael Eßlinger kam 1991 nach Freiberg, um hier eine neue Brauerei aufzubauen. Seit 1994 ist er der Universität als Mitglied und langjähriges Vorstandsmitglied  des Vereins "Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg e.V." verbunden. Seither unterstützt Professor Eßlinger die Universität mit Rat und Tat. So initiierte er unter anderem mehrere Forschungsprojekte mit dem Institut für Mechanische Verfahrenstechnik und Aufbereitungstechnik sowie dem Institut für Automatisierungstechnik. Seit 2005 hält er zudem die Vorlesung "Brauereitechnologie" für ingenieur- und naturwissenschaftliche Studiengänge.  Ergänzend zu den Vorlesungen wurde unter seiner Anleitung 2004 zudem ein Brauerei-Praktikum am Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen aufgebaut. In diesem lernen die Studierenden die verfahrenstechnischen Grundoperationen des Brauvorgangs auf praktische Weise kennen. Die Vorlesung nimmt als Wahlmodul einen wichtigen Platz im neuen Master-Studiengang "Verfahrenstechnik" ein. Aktuelle Projekte befassen sich mit der Reifung von Whisky unter Tage (Institut für Technische Chemie ), der mikrobiologischen Veränderung der Flora im Bergwerk (Institut für Biowissenschaften, Prof. Schlömann) und die Energiegewinnung aus Inhaltsstoffen des Abwassers (ITUN, Dr. Haseneder).
Seit 2009 ist er auch als Honorarprofessor an der Fakultät für Maschinebau, Verfahrens- und Energietechnik tätig.
„Seine Expertise ist eine Bereicherung für das Lehrangebot unserer natur-, ingenieur- und betriebswirtschaftlichen Studiengänge sowie ein wissenschaftlicher Zuwachs für unsere Forschungsbemühungen auf dem Gebiet der Brauereitechnologie“, sagte Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht bei der Verleihung der Universitätsmedaille. „Zudem setzt er sich für eine weltoffene Atmosphäre in unserer Universitätsstadt ein.“

Prof. Eßlinger wird am Abend ab 18 Uhr auch im Professorenclub der TU Bergakademie im SIZ-Café zu seinem Fachgebiet referieren.

Ansprechpartner: 
Sekretariat des Rektors, Telefon 03731 / 39-2556