Verbundprojekt DeepSea Sampling gewinnt bauma Innovationspreis 2022

Animation der Technologie
Am Vorabend der Eröffnung der Messe bauma wurden die Gewinner des bauma Innovationspreises bekannt gegeben. In der Kategorie Forschung konnte sich das Projekt DeepSea Sampling durchsetzen.

Preisträgerinnen und Preisträger mit UrkundenInsgesamt 133 Anträge waren für den bauma Innovationspreis 2022 eingegangen. In zwei Wahlgängen wählten eine Fachjury und eine Task Force die 15 Nominierten aus. Im Bereich Forschung konnte sich das Projekt DeepSea Sampling behaupten. Stellvertretend für die Projektbeteiligten freute sich Prof. Dr.-Ing. Martin Sobczyk von der TU Bergakademie Freiberg, die Auszeichnung entgegennehmen zu können.

Über das Projekt

Im Verbundvorhaben DeepSea Sampling wird in einem Konsortium aus sieben Partnern ein Template entwickelt, mit dem im Tiefseebereich vertikaler Erzbergbau betrieben werden kann.

Ziel ist es, den steigenden Rohstoffbedarf durch die Erschließung neuer Lagerstätten langfristig zu decken. Bislang noch nicht erkundete Vorkommen (beispielsweise von Massivsulfiden) in der Tiefsee ab 2.000 m unter dem Meeresspiegel bieten dafür ein großes Potenzial. Für Erkundung und Gewinnung sind neue Maschinen und Technologien notwendig, an denen das Projekt arbeitet.

Fragen beantwortet / Contact: 
Prof. Dr.-Ing. Martin Sobczyk, Martin.Sobczyk@imb.tu-freiberg.de