Universität intensiviert Kooperation mit Dnipro University of Technology

Rektor Prof. Klaus-Dieter Barbknecht beim Unterzeichnen
Mit einem Kooperationsvertrag haben Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht und Prof. Oleksandr Azyukovskyi, Rektor der Dnipro University of Technology (DUT) am 16. Juni die gemeinsame Zusammenarbeit besiegelt – speziell im Bereich Bergbau, Ökologie/Biowissenschaften, Geodäsie sowie Ingenieurwesen.

„Die DUT war und ist ein verlässlicher Partner. Das unterzeichnete Kooperationsabkommen ist eine Bestätigung unserer engen Beziehung und des gemeinsamen, erfolgreichen Engagements in der Ausbildung von Studierenden und der Forschung“, erklärt Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht.

Neben Ökologie und (Umwelt-)Mikrobiologie, Geologie und Bergbau sind auch Forschende und Lehrende der Bereiche Ressourcen- und Umweltmanagement beider Universitäten aktiv beteiligt und betreuen die Studierenden bei deren Studien- und Forschungsaufenthalten an der jeweiligen Gastuniversität.

Die Kooperation mit der DUT besteht seit 17 Jahren. Seither gibt es vielfältige gemeinsame Aktivitäten und Projekte – darunter Joint Degree Programme in den Studiengängen „Advanced Minerals Resource Development“ und „International Master of Science in Engineering, Entrepreneurship and Resources“ sowie eine gemeinsame Erasmus +-Programm-Partnerschaft. Aber auch wissenschaftlich arbeiten die TU Bergakademie Freiberg und die DUT eng zusammen. So wurden beispielsweise in den beiden Forschungsprojekten „Bio-Mining“ und „Eco-Mining“ Lehrmodule für Bachelor- und Masterstudierende in den Studiengängen Umweltwissenschaften, Bergbau und Geologie entwickelt und ein erfolgreiches Doppel-Promotionsprogramm mit gemeinsam betreuten Promotionen zum Thema "Ecomining" (umweltfreundlicher Bergbau und ökologische Sanierung von Bergbaufolgelandschaften) – mittlerweile sogar auf virtueller Basis – etabliert.

Die DUT ist einer der ältesten Partner der TU Bergakademie Freiberg und gehört zu den international führenden Hochschulen im Bergbaubereich. Schon kurz nach der Gründung der Dnipropetrowsker Bergbauuniversität im Jahr 1899 wurden die ersten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Ausbildung nach Freiberg geschickt. Die DUT ist zudem eine der fünf Universitäten, die 2007 in Freiberg die "International University of Resources" als Netzwerk für Ressourcenforschung gegründet haben und ist aktives Mitglied im World Forum of Universities of Resources on Sustainability (WFURS).

Fragen beantwortet / Contact: 
Ingrid Lange, Tel.: +49 3731 39 2625