Uni verabschiedet Absolventen und Absolventinnen des Studienjahres 2020/21

Imagefoto: Studentin mit Unibeutel im Gebäude
Rund 660 Absolventinnen und Absolventen verabschiedete die TU Bergakademie Freiberg am 6. November bei einer Feier in der Alten Mensa. Die häufigsten Abschlüsse weisen sie dabei in den Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften auf (335, 198, 128).

„Ob als Ingenieurin, Geologe, Informatikerin oder Wirtschaftsmathematiker: Unsere Absolvierenden leisten nun ihren Beitrag für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, für die Gestaltung der Rohstoff- und Energiewende, für Klima- und Umweltschutz, für technische Innovationen und damit für die lebenswerte Zukunft einer modernen, verantwortungsbewussten Gesellschaft“, erklärte Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht.

Die meisten Absolvierenden des Studienjahres 2020/21 kommen von den Fakultäten für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau (177), für Wirtschaftswissenschaften (167) sowie für Maschinenbau, Verfahrens- und Energietechnik (154). Erstmalig verabschiedete die Universität in diesem Jahr Absolvierende der Masterstudiengänge Nanotechnologie, Advanced Mineral Resources Development und Sustainable Mining and Remediation Management.

Neun Absolvierende mit Preisen geehrt

Georgius-Agricola-Medaille

Die besten Absolvierenden der sechs Fakultäten wurden traditionell mit der Georgius-Agricola-Medaille des Vereins der Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg ausgezeichnet. Der nach dem Humanisten und Montan-Gelehrten Georgius Agricola benannte Preis wird jährlich für herausragende Studienleistungen und auszeichnungswürdiges Engagement überreicht und ist mit 250 Euro dotiert. In diesem Jahr erhielten Lorenzo Neumann (Masterstudiengang Angewandte Informatik), Luise Malik (Masterstudiengang Angewandte Naturwissenschaft), Peggy Gödickmeier (Masterstudiengang Geophysik), Nils Lange (Diplomstudiengang Maschinenbau), Nelu Sprater (Diplomstudiengang Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie) sowie Simone Kleinselbeck (Masterstudiengang Business Analytics) die Medaillen.

Federmann-Stipendium

Christian Rhode (Masterstudent im Fach Mineralogie) erhielt das von der Freiberger Compound Materials GmbH und der Familie Federmann gestiftete Federmann-Stipendium, das einen 6-monatigen Forschungsaufenthalt in Israel ermöglicht. Diesen möchte der Freiberger Masterand an der Universität Tel Aviv verbringen und dort materialwissenschaftliche Röntgendiffraktionsuntersuchungen durchführen.

DAAD-Preis

Mit dem DAAD-Preis werden hervorragende Studienleistungen und das gesellschaftliche und interkulturelle Engagement internationaler Studierender gewürdigt. Das vom DAAD bereitgestellte Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro vergab die TU Bergakademie Freiberg in diesem Jahr an Claire Cariven, die seit 2019 im englischsprachigen Studiengang Ground Water Management studiert und zu den besten 10 Prozent der Studierenden ihres Jahrgangs gehört. Ausgezeichnet wurde sie außerdem für ihr soziales Engagement: Als Tutorin unterstützt Claire Cariven Neuanfangende in ihrem Studiengang. Im Studierendenrat leitete sie das Referat „Soziales und Internationales“ und organisierte im Sommer 2021 ein digitales Festival gegen Rassismus.

Werner-Freiesleben-Preis

Den Werner Freiesleben-Preis 2021 für hervorragende Leistungen im Studium sowie ein hohes gesellschaftliches Engagement verlieh die Universität an Marieke Zickner (Absolventin Diplomstudiengang Nanotechnologie). Der Preis wurde ebenfalls von der Freiberger Compound Materials GmbH und der Familie Federmann gestiftet.

Coronabedingt wurde der Festakt in diesem Jahr in drei Zeitslots unterteilt und konnte zusätzlich im Livestream mitverfolgt werden. Der Universitäts- und Absolventenball entfällt in diesem Jahr.

Das Collegium Musicum bgeleitete die Veranstaltung musikalisch.
Das Collegium Musicum bgeleitete die Veranstaltung musikalisch.
Auszeichnungen der Absolvent:innen der Gruppe 1.
Auszeichnung der Preisträger:innen, hier Marieke Zickner, die den Werner Freiesl
Absolvent:innen-Gruppe auf dem Obermarkt
Absolvent:innen-Gruppe auf dem Obermarkt
Empfang auf dem Obermarkt.
Andenkenfotos auf dem Obermarkt.
Andenkenfotos auf dem Obermarkt.
Als Abschluss gab es Brezeln und Bier auf dem Obermarkt.
Als Abschluss gab es Brezeln und Bier auf dem Obermarkt.