TU Freiberg unterzeichnet Patenschaftsvertrag mit Lößnitzgymnasium Radebeul

Bei der Vertragsunterzeichnung
Der am 5. November signierte Patenschaftsvertrag dient als Grundlage für eine langjährige Zusammenarbeit zwischen der TU Bergakademie Freiberg und dem Gymnasium. Beide Partner wollen sich künftig regelmäßig über mögliche Bildungsangebote für Schüler/innen austauschen.

Der erste Kontakt zum Lößnitzgymnasium Radebeul entstand mit der Chemie- und Biologielehrerin Sophie Partzsch bei einer Schulleitertagung im vergangenen Jahr. Dort wurde ihr Interesse an einer Wissensreise an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg geweckt. Seither waren bereits die 10. und 11. Klassen zu verschiedenen Wissensreisen im Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen, im Schülerlabor, „Science meets School“, im Institut für Mathematik, im Institut für Keramik, Glas- und Baustofftechnik, in der Cave sowie im Bereich der Angewandten Naturwissenschaften an der TU Bergakademie Freiberg.

Sophie Partzsch schätzt vor allem die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Studienberatung und die abwechslungsreichen praktischen Programme bei den Projekttagen. In Zukunft möchte die Studienberatung der TU Freiberg zusätzlich Fortbildungen für die Lehrer, Vorträge und Seminare direkt am Gymnasium anbieten. Zudem möchte die Universität Schüler/innen künftig noch besser beim Schreiben einer Besonderen Lernleistung (BELL) unterstützen und mehr Projekttage in Freiberg anbieten.

Ansprechpartner: 
Maike Baudach, Tel.: 03731/39-3469