TU Freiberg erneut für „vorbildliche Leistungen“ in der Gründungsunterstützung ausgezeichnet

Auszeichnung für vorbidliche Leistungen in der Gründungsunterstützung
Im deutschlandweiten Ranking „Gründungsradar 2020“ des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V. belegte die TU Bergakademie Freiberg bundesweit den siebten Platz unter den kleinen Universitäten und Hochschulen.

Sachsenweit ist die TU Bergakademie Freiberg mit insgesamt 45,8 Punkten die beste Universität unter den kleinen staatlichen Universitäten und Hochschulen (Rankingergebnisse im Überblick). Insbesondere in den Kategorien „Gründungsverankerung“ und „Gründungsaktivitäten“ hat die TU Bergakademie Freiberg sehr gute Ergebnisse erzielt. Hinsichtlich der Anzahl an EXIST-Förderungen für Ausgründungsprojekte bezogen auf die Anzahl der Studierenden zählt die Universität bundesweit zu den besten Hochschulen in Deutschland.

„Die lebendige Gründungskultur der TU Bergakademie Freiberg wird maßgeblich durch das Gründernetzwerk SAXEED gemeinsam mit den praxisorientierten Instituten vorangetrieben und gestaltet“, so Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht. „Diese positive Entwicklung haben wir, neben der erfolgreichen Finanzierung des Gründernetzwerks SAXEED über das sächsische Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (SMWA), auch der weiteren Professionalisierung von SAXEED im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderter Projekts EXIST Potentiale zu verdanken.“ Im Referenzjahr 2019 hat SAXEED an der TU Freiberg insgesamt 45 Gründungsprojekte beraten, woraus sieben Gründungen hervorgegangen sind. „Besonders erfreulich ist es, dass die Ausgründungsprojekte mittlerweile aus allen Fakultäten unserer Universität kommen“, erläutert Prof. Dr. Jörg Matschullat, Prorektor Forschung und Projektleiter von SAXEED.

Darüber hinaus wurde SAXEED im Rahmen des Gründungsradar als Beispiel für erfolgreiche Kooperationen mehrerer gleichberechtigter Hochschulen in der Gründungsunterstützung vorgestellt. Den Gründern steht so ein hochschulübergreifendes Unterstützungsnetzwerk zur Verfügung, das auch stark mit weiteren Unterstützern verbunden ist. „In diesem Rahmen danken wir unseren Netzwerkpartnern, wie dem Technologiegründerfonds Sachsen, der Industrie- und Handelskammer sowie allen Akteuren, die gemeinsam mit uns das Gründerökosystem an unserer TU Bergakademie Freiberg und in der Region stärken.“ so Andre Uhlmann, Standortleiter von SAXEED an der TU Bergakademie Freiberg.

Hintergrund: SAXEED an der TU Bergakademie Freiberg

Als zentrale Einrichtung am Prorektorat Forschung ist SAXEED wesentlicher Akteur der Gründungsunterstützung an der TU Bergakademie Freiberg. SAXEED sensibilisiert und motiviert Studierende, Hochschulabsolventen und Hochschulmitarbeiter für die Idee der eigenen Unternehmensgründung. Durch das breite Angebot an Netzwerk- bzw. Lehrveranstaltungen werden Gründer qualifiziert und von erfahrenen Gründerberatern von der Bewertung der Geschäftsidee über die Entwicklung des Geschäftsmodells bis zur Gründung des eigenen Startups begleitet. SAXEED wird finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), des Freistaates Sachsen, der beteiligten Hochschulen und des BMWi.

Zu den Start-Ups der TU Bergakademie Freiberg im Jahr 2019 zählen die ATNA Industrial Solutions GmbH vom Institut für Thermische Verfahrenstechnik, Umwelt- und Naturstoffverfahrenstechnik, und die RMF Tech GmbH aus der Professur für Technische Chemie. Weitere Projekte, in denen die Forschungsergebnisse der TU Freiberg im Rahmen von Ausgründungen verwertet werden, sind die EXIST-geförderten Teams „NaPaGen“ vom Institut für Elektronik- und Sensormaterialien, „Rockfeel“ von der Professur für Bergbau – Tagebau sowie „Just-in-Time-Food“ von der Professur für Internationales Management und Unternehmensstrategie.

Hintergrund: Der Gründungsradar

Der Gründungsradar des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft e.V. erfasst und analysiert alle zwei Jahre die Gründungsaktivitäten und Unterstützungsangebote deutscher Universitäten und Hochschulen. Die Analyse ist das größte und wichtigste Ranking für Gründeraktivitäten an deutschen Hochschulen.

Ansprechpartner: 
Andre Uhlmann, Tel.: 03731 - 39 3887, Andre.Uhlmann@saxeed.net