TU Freiberg auch auf der KarriereStart 2019 in Dresden präsent

Studienflyer
Mit über 500 Ausstellern bietet die Messe KarriereStart vom 18. bis 20. Januar eine gute Möglichkeit für Schüler und Eltern, sich über Ausbildungs- und Studienangebote zu informieren. Am Stand in Halle 2 D-27 stellt auch die TU Bergakademie Freiberg ihre Studienfächer vor.

Nach dem CampusTag am 10. Januar in Freiberg bietet die KarriereStart in Dresden eine weitere Möglichkeit für Schüler und Eltern zur Studien- und Berufsorientierung. Von Freitag (9-17 Uhr) bis Sonntag (Sa+So 10 bis 17 Uhr) geben auch die sächsischen Hochschulen Einblicke in ihr Studienangebot. 

Die Messe KarriereStart als große und zentrale Berufs- und Studienorientierungsveranstaltung mit 550 Ausstellern findet vom 18. bis 20. Januar 2019 in Dresden statt. Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange wird am Freitag von 15.30 bis 16.30 Uhr zu Gast sein und die Stände der sächsischen Hochschulen sowie den Stand von „INDD e.V. Inklusion in Dresden“ besuchen. 

Dr. Eva-Maria Stange: „Ein Studium in Sachsen lohnt sich. Die Absolventinnen und Absolventen unserer Hochschulen und der Berufsakademie haben sehr gute Jobchancen. Ich lade deshalb alle Interessierten ein – Schülerinnen und Schüler, Eltern, aber auch beruflich Qualifizierte, die vielleicht in der Zukunft ihren Studienwunsch erfüllen wollen – sich auf der KarriereStart vor Ort zu informieren, ihre Fragen zu stellen und sich beraten zu lassen. Nach dem Tag der offenen Hochschultüren am 10. Januar ist hier eine weitere Chance, sich einen guten Überblick zu den in erster Linie sächsischen Ausbildungs- und Studienangeboten zu verschaffen.“ Im vergangenen Jahr waren rund 35 000 Besucher bei der Messe.

Die Initiative „Pack dein Studium. Am besten in Sachsen." des sächsischen Wissenschaftsministeriums hat in Halle 2 (Stand C27) eine eigene Präsentationsfläche – umgeben von den Informationsständen der sächsischen Hochschulen sowie der Berufsakademie Sachsen.   

Mit Studiengängen in den Ingenieur- , Natur-, Geo-, Material- und Wirtschaftswissenschaften bietet die Freiberger Universität ein breites Spektrum. Über 4000 Studierende erhalten in 65 Studiengängen eine wissenschaftlich fundierte und praxisorientierte Ausbildung. Die enge Kooperation mit Unternehmen ermöglicht es zudem, Praktika und Belegarbeiten bis hin zur Industriepromotion absolvieren zu können.

Zum Studienangebot: http://www.tu-freiberg.de/studium/studiuenangebot/studiengaenge

Ansprechpartner: 
Maike Baudach, Telefon 03731 /39-3469