TU Bergakademie Freiberg begrüßt neuen Studienjahrgang 2019/20

Blick in die vollbesetzte Nikolaikirche zur Akademischen Feier.
Die Technische Universität Bergakademie Freiberg begrüßte ihre neuen Studierenden des Jahrgangs 2019/2020 mit einer Akademischen Feier in der vollbesetzten Nikolaikirche. 2019 erzielte die TU mehr als 1200 Immatrikulationen.

„Mit dem Vorlesungsbeginn am 14. Oktober startete für unsere Studienanfänger das erste Semester und ein damit verbundener neuer Lebensabschnitt in Freiberg. Auf diesem werden sie gemeinsam mit unserer Studentenschaft, unseren Professoren und Professorinnen sowie  unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen tatkräftig begleiten und unterstützen“, so Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, der zusammen mit Prof. Dr. Silvia Rogler (Prorektorin für Bildung), Oberbürgermeister Sven Krüger, Thomas Schmalz (Geschäftsführer des Studentenwerks) sowie Julia Richter und Johannes Neidel (beide Studentenrat) die Erstsemester begrüßte.

Die Studierenden konnten für das Wintersemester aus insgesamt 72 Studiengängen wählen. Dazu gehörten in diesem Jahr auch die die vier neuen Studiengänge Bachelor „Additive Fertigung (Technologie, Material, Design)“, Diplom „Robotik“, Master „Geomatics for Mineral Resource Management“ sowie das „WIN Orientierungsstudium“.

Stellvertretend für alle Neuimmatrikulierten durften sich sechs Studierende – jeweils einen von jeder Fakultät – in das Matrikelbuch der TU Bergakademie Freiberg persönlich eintragen.

Wie in jedem Jahr würdigte die TU Bergakademie bei der Akademischen Feier besondere Leistungen von Studierenden und Nachwuchswissenschaftlern. So erhielt Thomas Hanauer den Friedrich-Wilhelm-von-Oppel-Preis des Vereins der Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg e.V. für engagierte Studierende etwa in der akademischen Selbstverwaltung, in Vereinen oder im Studium. Der Promotionsstudent am Institut für Organische Chemie war während seines Studiums in verschiedenen Gremien wie dem Prüfungsausschuss, dem Fakultätsrat und als Vorsitzender des Fachschaftsrates Chemie und Physik tätig. Als Mentor für Studierende der Fakultät für Chemie und Physik sowie als Tutor für Anorganische Chemie unterstützte er neue Studierende zudem beim Einstieg in das Studium.

Im Anschluss an die Festveranstaltung versammelten sich die Studierenden und Gäste zum traditionellen Umtrunk vor der Nikolaikirche.

Das Publikum während der Veranstaltung
Der feierliche Einzug auf die Kamera zulaufend
Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht am Rednerpult
Sven Krüger am Rednerpult
seitliche Aufnahme der Big Band
Die sechs Studierenden im Gruppenfoto, Publikum im Hintergrund
Thomas Hanauer bei der Preisverleihung.