ThyssenKrupp informiert vor Ort über berufliche Chancen und Karriereperspektiven

Im Gespräch sind die Freiberger Studenten ...
„ThyssenKrupp meets TU Bergakademie Freiberg“ hieß es am 26. Januar 2011 auf dem Messeplatz an der Winklerstraße. Den ganzen Tag über konnten sich Studierende, Absolventen und Mitarbeiter der Freiberger Universität über Jobeinstiegs- und Karriereperspektiven im ThyssenKrupp-Konzern informieren und mit Führungskräften ins Gespräch kommen. Die ThyssenKrupp AG arbeitet eng mit der TU Freiberg zusammen und unterstützt dort zahlreiche Projekte. Die TU Bergakademie ist für ThyssenKrupp Anlaufpunkt bei der Rekrutierung junger Fach- und Führungskräfte.
Der Besuch des Technologie- und Werkstoffkonzerns ins Freiberg auf dem Campus besitzt seit Jahren eine gute Tradition. Immer wieder variieren die Mitarbeiter von ThyssenKrupp das Konzept ihrer Kampagne und lassen sich für diesen Tag etwas Neues einfallen. „Diesmal rankt sich die Beratung vor allem um das Thema ‚Wie passt deine Ausbildung zu unserem Konzept’ . Wir wollen zeigen, dass so gut wie jede Studienrichtung geeignet ist, um zu ThyssenKrupp zu gehen“, erläutert Dr. Peter Biele, Vorstandsmitglied von ThyssenKrupp Electrical Steel GmbH. „Wir sind begeistert über das große Interesse der Freiberger Studierenden. Uns wurden viele wertvolle Fragen gestellt“.

Vor allem für die Fachrichtungen wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Werkstoffwissenschaften sowie Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsingenieurwesen hatten die Experten vor Ort mögliche Tätigkeitsfelder in zukunftsträchtigen Berufen bei ThyssenKrupp anzubieten. Bei einer Mitmach-Aktion konnten die Besucher auf eine Pinnwand schreiben, mit welchen Zukunfts-Themen sich der Konzern ihrer Meinung nach beschäftigen sollte. Notiert wurden beispielsweise Schlagworte wie: Treibstoffverbrauch senken, neue Materialien, Bionik oder Photovoltaik. Zudem konnten alle Besucher an einem Gewinnspiel teilnehmen.

Ab 18 Uhr trafen sich Vorstandsmitglieder und Führungskräfte des Unternehmens mit Gästen zu einem interaktiven Gedankenspiel. Bei der Abendveranstaltung wurden dann die Sieger des Gewinnspiels ausgelost.

Fragen beantwortet / Contact: 
Cornelia Riedel