Sommerfest der TU Bergakademie am 26. Juli

Wolfgang Thieme
Das Rektorat der TU Bergakademie Freiberg lädt alle Universitätsangehörigen, Freibergerinnen und Freiberger sowie Freunde der Bergakademie am Freitag, dem 26. Juli 2013, zum Sommerfest der Ressourcenuniversität ein. Auf dem Gelände der Alten Elisabeth wartet von 14 bis 21 Uhr ein vielfältiges Programm auf die Gäste: Neben Livemusik, kulinarischen Angeboten und Ständen mit Informationen und Aktionen auch für die Kleinen gibt es einen großen Ideentisch zum Austausch über die lebendige Geschichte anlässlich des nahenden 250-jährigen Jubiläums. Die Alte Elisabeth ist dabei nicht ohne Grund ausgewählt worden: Um 14 Uhr wird das Sommerfest mit der Weihe der rekonstruierten Orgel in der Betstube feierlich begonnen.
Nach der Weihe besteht dann für die Gäste die Möglichkeit, die Orgel aller halben Stunde spielen zu hören und an den Einführungen zur Orgel teilzunehmen. Livemusik erwartet die Besucher jedoch auch hinter dem Gebäude der Alten Elisabeth, wo von 14 bis 21 Uhr Stände mit Informationen und Aktionen sowie kulinarische Angebote warten. Zwei Jahre vor dem 250-jährigen Jubiläum der ältesten montanwissenschaftlichen Hochschule der Welt gibt es darüber hinaus an einem großen Ideentisch Jubiläumszeugnisse zum Anfassen. Und nicht nur das: Hier kann sich jeder aktiv an der Geschichtsschreibung der Bergakademie beteiligen. Ein Team um die Altrektoren Prof. Horst Gerhardt, Prof. Dietrich Stoyan und Prof. Ernst Schlegel freut sich mit allen Universitätsangehörigen, Freibergern oder auch anderen Gästen, die über Gegenstände, Anekdoten, Zeitdokumente oder interessantes Bildmaterial von Professoren, Mitarbeitern oder Studenten verfügen, ins Gespräch zu kommen. Zudem stellt die Universität zum Sommerfest erstmals die Jubiläumsschatzbriefe vor, die anlässlich des 250-jährigen Jubiläums ausgegeben werden sollen.

Eine Reise durch die Geschichte ist an dem Tag auch auf der benachbarten Reichen Zeche im Forschungs- und Lehrbergwerk möglich. Jeweils zur vollen Stunde finden Befahrungen zum Lehrpfad untertage statt, der die Geschichte des Bergbaus veranschaulicht. Dabei verbindet ein extra eingerichteter Busshuttle die Alte Elisabeth mit der Reichen Zeche. Dadurch besteht auch für alle Gäste, die die besseren Parkmöglichkeiten an der Reichen Zeche nutzen möchten, die Möglichkeit, bequem mit dem Busshuttle zum Sommerfest an der Alten Elisabeth zu fahren.

Der Eintritt zum Sommerfest der TU Bergakademie Freiberg am 26. Juli ist frei.

Ansprechpartner: 
Claudia Baldauf