Schülerwettbewerb 2020: Teilnahme trotz Corona noch bis 30. April möglich

Archivbild: Recyclingmäppchen der Universität.
Unter dem Motto „Upcycling“ sind Schüler/innen beim Schülerwettbewerb des Schülerlabors „Science meets School“ der TU Bergakademie Freiberg dazu aufgerufen aus Abfallstoffen der gelben Tonne eine stabile und belastbare Tragetasche herzustellen. Die Gewinner des Wettbewerbs erwarten tolle Preise.

Materialien wiederverwenden und Müll vermeiden – Beide Aspekte greift der aktuelle Upcycling-Trend auf. Ein gängiges Beispiel für die Aufwertung von Abfallstoffen sind alte Europaletten, aus denen Möbelstücke hergestellt werden. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Das ist auch beim Schülerwettbewerb 2020 so. Die Aufgabe für die Teilnehmer/innen besteht darin aus Kunststoffmüll eine schicke und strapazierfähige Tasche herzustellen. Der Entwicklungsprozess soll protokollarisch festgehalten werden, um durchgeführte Versuche und die Entscheidung für die Wahl der eingesetzten Abfallstoffe nachvollziehbar zu machen. Die bis zum 30. April eingereichten Projekte werden dann von einer Jury nach Kreativität, Belastbarkeit und der Güte des Entwicklungsprotokolls bewertet.

Auf die Gewinner/innen des Wettbewerbs warten verschiedene Preise. Neben Experimentierkästen oder Bluetooth-Kopfhören erhalten alle Sieger/innen die Gelegenheit an einem exklusiven Forschungstag teilzunehmen. Gemeinsam mit Wissenschaftlern der TU Bergakademie Freiberg können sie dabei eigene Werkstoffe herstellen, verschiedene Tests an Werkstoffen durchführen und sich auf viele weitere Überraschungen freuen.

Alle Informationen zur Teilnahme hier: https://tu-freiberg.de/schuelerlabor/unsere-angebote/schuelerwettbewerb?fbclid=IwAR1c6ZHLVHBdWzF9fDh1ZGE9uH62--MqCFVfcyE5pGHUyARMPyf2UMqx32E

Ansprechpartner: 
Annett Wolf, Tel.: 03731 39-2730