Schaufenster für Nachhaltigkeit – Tausende bei Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft in Freiberg

Blick auf den Veranstaltungsort in der Freiberger Innenstadt
Über 5.000 Besucherinnen und Besucher aller Generationen experimentierten, staunten und informierten sich am Samstag bei der Wissenschaftsnacht. An mehreren Standorten zeigten die Veranstalter neue Technologien sowie Studienmöglichkeiten für die Nachwuchskräfte von morgen.

Bei Experimenten, Vorträgen und Kindervorlesungen zeigten die Forschenden auf dem zentralen Schloßplatz beispielsweise, wie Mobilität, Energieversorgung oder Informationstechnologien zukunftsorientiert weiterentwickelt werden können. Studierende und Start-ups machten deutlich, wie mit Ideen und Erfindergeist eigene innovative Lösungen entwickelt werden können – und, dass Wissenschaft Spaß macht! Bis Mitternacht flanierten Besucherinnen und Besuchern aller Altersgruppen an den drei Standorten.

Erstmals öffnete die Universität auch den neuen Forschungsbau für effiziente Hochtemperatur-Stoffwandlung für Führungen durch die modernen Labore und Versuchsanlagen. Weitere Uni-Standorte waren der Schloßplatz, das Schloßplatzquartier, die terra mineralia sowie der Werner-Bau.

Die Nacht der Wissenschaft und Wirtschaft ist eine Veranstaltung der Stadt Freiberg, des Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie und der TU Bergakademie Freiberg. Im Juni 2024 wird das Event erneut ausgetragen.

Fragen beantwortet / Contact: 
Denise Pfitzner, veranstaltungsorganisation@zuv.tu-freiberg.de
5 Personen eröffnen den Termin offiziell
Kinder beim Zeichnen
dreiköpfige Familie lässt ein Foto mit einer Wärmebildkamera machen
zwei Mädchen bei einem Experiment in der Nahaufnahme
Studierendengruppe um eine Gerät für Spektroskopie mit Laser
Maskottchen der Kinderuni TU Freiberg vor beleuchteter Fassade
Bühne mit beteiligten Personen
Personen auf der Bühne während der offiziellen Eröffnung des Standortes
innere Stimme hörbar machen, Demonstration von Moderator und Freiwilliger
Höhenrettung der Feuerwehr
Vorführung mit asiatischem Kunst-Drachen