Saniertes Fördergerüst am Forschungs- und Lehrbergwerk erfolgreich wiederaufgestellt

Ein Kran beim Einheben des Fördergerüsts.
Bei bestem Wetter erreichte der Aufbau des neuen übertätigen Fördergerüsts auf der Reichen Zeche am 3. November seinen Höhepunkt. Mit insgesamt drei Kränen wurden die 18 Tonnen schwere Schrägstütze und das 30 Meter lange und 56 Tonnen schwere Führungsgerüst eingehoben und montiert.

Damit ist der für Forschende, Studierende sowie Besucher und Besucherinnen markante Teil des Schachtgerüstes nach der Demontage im Mai dieses Jahres (siehe Meldung vom 19. Mai 2021) wieder weithin sichtbar. Am 6. November wurden nun auch noch erfolgreich die markanten roten Seilscheiben und die Abdeckung auf dem Fördergerüst angebracht.

Gefertigt und eingehoben wurden die Stahlteile von der Firma Schachtbau Nordhausen GmbH. Bis auf wenige technische Änderungen entspricht das denkmalgeschützte und zum UNESCO-Welterbe Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří gehörende Fördergerüst seinem Vorgänger – auch die Farblackierung in lichtgrau mit roten Seilscheiben wurde beibehalten. Technisch neu ist die Vertonnung innerhalb des Gerüsts, sie schützt die Stahlkonstruktion und das Schachtgebäude künftig vor der Verwitterung durch die aufsteigenden untertägigen Wetter.

Die derzeit laufende Sanierung der übertägigen Förderanlagen in Höhe von 2,6 Millionen Euro stellt den Auftakt für eine Vielzahl weiterer Baumaßnahmen dar, die sich über die nächsten Jahre erstrecken. Dazu gehören unter anderem auch die Modernisierung der gesamten Schachtförderanlage sowie Maßnahmen zur Verbesserung der untertägigen Wetterführung und der Infrastruktur. Finanziert werden die Sanierungsarbeiten vom Freistaat Sachsen.

Fragen beantwortet / Contact: 
Prof. Dr. Helmut Mischo, Tel.: 03731/39-2044 und Ingolf Köhler (Baumaßnahmen), Tel.: 03731/39-2716
Anheben der Schrägstütze.
Einheben der Schrägstütze
Ein Kran hält die Schrästütze an ihrer vorläufigen Stelle.
Vorbereitungen an der Schrägstütze für das Einheben des Fördergerüsts.
Anheben des Fördergerüsts.
Das aufgestellte Fördergerüst.
Schweißarbeiten am Fördergerüst, um Transportstreben zu entfernen.
Schweißarbeiten am Fördergerüst, um Transportstreben zu entfernen.
Anheben des des aufgestellten Fördergerüsts.
Einheben des Fördergerüsts.
Einheben des Fördergerüsts.
Einheben des Fördergerüsts.
Einheben des Fördergerüsts.
Finale Platzierungsarbeiten am Boden.
Schweißarbeiten an Schrägstütze und Fördergerüst.
Das eingesetzte Fördergerüst am Abend.
Das Einheben der Seilscheiben.
Das Einheben der Seilscheiben.
Das Einheben der Seilscheiben.
Das Einheben der Abdeckung.