Rohstoff-Ausstellung präsentiert sich zum Tag des Offenen Regierungsviertels in Dresden

Blick in die Ausstellung
Am 4.9. öffnet die Sächsische Staatsregierung zum "Offenen Regierungsviertel" ihre Türen. Teil des Programms ist auch die Ausstellung „Salz des Lebens“ der TU Freiberg. Mit ausgewählten Teilen ist sie im Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr bis Ende November zu sehen.

Die sichere Versorgung mit Rohstoffen ist existenziell für den Wohlstand der Gesellschaft. Wie es mit den Rohstoffen in Deutschland aussieht, wie hoch der Verbrauch ist und wie viel jeder einzelne tagtäglich davon verwendet, zeigt die Ausstellung „Vom Salz des Lebens“. Sie vermittelt informativ und interaktiv, wie Rohstoffe den modernen Alltag prägen und welche Herausforderungen in Zukunft mit steigendem Rohstoffbedarf verbunden sind und was Verbraucher tun können, um die Belastungsgrenzen des Planeten Erde nicht zu überschreiten Wo kommen die Rohstoffe eigentlich her? Welche Folgen sind damit in fernen Ländern verbunden? Haben wir noch Rohstoffe in Deutschland und warum bauen wir sie nicht ab?

Nachhaltige Strategien für den Umgang mit den Ressourcen und Rohstoffen auf der Erde

Die Ausstellung „Vom Salz des Lebens“ leistet einen wertvollen Beitrag dazu, die Themen Energie und Rohstoffe ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Verschiedene Stationen vermitteln Faktenwissen über die Welt der Rohstoffe und regen zugleich zum Nachdenken und Mitmachen an.

„Ein umfassender Diskurs und eine frühzeitige Auseinandersetzung zum Umgang mit dem Rohstoffhunger der wachsenden Weltbevölkerung und kommender Generationen ist wichtig, um den Menschen zu verdeutlichen, wo die Probleme liegen. Gleichzeitig können wir damit zum Überdenken eigener Lebensmuster anregen und aufzeigen, dass es Lösungen gibt und jeder Einzelne ohne Verzicht aktiv an diesen mitarbeiten kann“, sagt Prof. Dr. Carsten Drebenstedt von der TU Bergakademie Freiberg. Das sei auch wichtig, um junge Menschen wieder mehr für ein Studium in natur- und ingenieurwissenschaftlichen Fächer zu begeistern – denn ohne Rohstoffe und Energie geht es auch in Zukunft nicht. Am Standort in Freiberg bietet das Ausstellungsteam daher auch Führungen und Arbeitsmaterialien für Schülergruppen ab der Mittelstufe für die Unterrichtsfächer Geografie, Chemie und Wirtschaft an. Diese können sich bei Interesse unter salzdeslebensattu-freiberg [dot] de anmelden.

Eine Begleitbroschüre,  das Buch „Eine Reise in die Welt der Rohstoffe“ und die Internetseite „Faszination Rohstoffe“ runden das Angebot der TU Bergakademie Freiberg ab und geben auch nach dem Besuch einen umfassenden Einblick in das Thema Rohstoffe und Energie sowie deren Herkunft und Bedeutung.

Mehr Informationen zur Ausstellung
Mehr Informationen zum Offenen Regierungsviertel

Fragen beantwortet / Contact: 
salzdeslebens@tu-freiberg.de