Richtfest für neues Hörsaalgebäude am Schloßplatzquartier

Am 27. Juli beging das Sächsische Staatsministerium der Finanzen gemeinsam mit der TU Bergakademie Freiberg, dem Wissenschaftsministerium und den am Bau beteiligten Firmen das Richtfest für das Hörsaalgebäude am Schloßplatzquartier. In dem Neubau findet u.a. ein Hörsaal mit 270 Sitzen Platz.

Aus der Pressemeldung des Sächsischen Staatsministerium der Finanzen vom 27. Juli:

Der Neubau des Hörsaalgebäudes auf dem Areal des früheren Dominikanerklosters Freiberg wird zusammen mit den Bestandsgebäuden einen gemeinsamen Quartiershof bilden. Der neu geschaffene Innenhof des Schloßplatzquartiers wird für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Im Neubau selbst werden neben einem Hörsaal mit 270 Sitzplätzen, zwei Seminarräume mit 35 bzw. 50 Sitzplätzen sowie großzügige Foyers untergebracht. Insgesamt werden etwa 700 m² Nutzfläche geschaffen. Das Gebäude und der Innenhof werden barrierefrei erschlossen. Der Neubau des Hörsaalgebäudes wird mit moderner Architektur auf das historische Umfeld eingehen. Das Gebäude erhält in Dachbereich und an Fassade eine Außenhaut aus Sandstein. Das Foyer wird im Zuge der archäologischen Grabungen freigelegte bedeutsame Zeugnisse des früheren Klosters integrieren.

Rektor Prof. Klaus-Dieter Barbknecht: „Wir haben mit Freude beobachtet, wie im vergangenen Jahr die Bauarbeiten vorangingen. Nun ist mit dem Abschluss des Rohbaus ein wichtiger Schritt getan. Wir können es kaum abwarten, dieses neue Universitätsgebäude an so zentraler Stelle mitten in der Innenstadt in Betrieb zu nehmen. Es wird sich sicherlich bald zu einem Dreh- und Angelpunkt des akademischen Lebens in Freiberg entwickeln und den Begriff „Universitätsstadt“ mit noch mehr Leben füllen.“

Die Baukosten sind mit ca. 10,2 Millionen Euro veranschlagt. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im Oktober 2019 abgeschlossen. Finanziert wird der Bau auf Grundlage der Finanzierungsvereinbarung aus dem Jahr 2010 finanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts, aus Mitteln der Stadt Freiberg sowie aus Mitteln der TU Bergakademie Freiberg.

Ansprechpartner: 
Stephan Gößl (Sächsische Staatsministerium der Finanzen), Tel.: 0351/564-4060
Visualisierung des Hörsaalgebäudes
Zwei Bauarbeiter beim Schmücken der Richtkrone
Blick auf den Neubau
Das Hörsaalgebäude von Innen.
Das Hörsaalgebäude von Innen.
Frau spricht vor Publikum
Zwei Musiker mit ihren Musikinstrumenten
Blick auf Publikum und einen Zimmermann auf einem Gerüst
Blick auf Publikum und Richtkrone
Blick auf Publikum und Richtkrone
Blick auf Publikum, Rohbau und Richtkrone