racetech team wirbt um neue Mitglieder

Zur Verstärkung ihres Teams beim Aufbau des für 2009 geplanten Rennwagens RT03 begann das racetech racing team TU Bergakademie Freiberg e.V. in diesem Jahr schon zeitig mit der Werbung um neue Mitglieder und Unterstützer. Vom 23. bis 24. Juni präsentierten sie dazu ihren Rennboliden RT02 in der Neuen Mensa. Mit Erfolg - 32 Studierende trugen sich in die Liste der Interessenten ein.
Ab Oktober 2007 plante und entwickelte das Team den Rennwagen RT02. Das alles geschah innerhalb eines Zeitraums von nur siebeneinhalb Monaten. "Das bedeutete lange Nächte schweißtreibender Arbeit – in der Werkstatt wie im Büro", erläutert Student Pierre Lossau, Leiter Organisation. "Diesmal beginnen wir deshalb ganz bewusst bereits im Juni mit der Mitgliederwerbung."

Beim neuen Projekt RT03, das unter dem Motto "Das schnellste Projekt der Universität" steht, soll die Optimierung neben der Entwicklung stärkere Beachtung erfahren. "Alles kann verbessert werden", meint Daniel Tauchnitz vom Team Motor/Elektrik, "von der Magnesiumaußenhaut bis zum Fahrwerk". Der Schwerpunkt werde jedoch bei der Motoroptimierung liegen. Dafür steht dem Team dann ein neuer Prüfstand auf dem Gelände der TU Bergakademie Freiberg zur Verfügung.

Die Interessenten in der Neuen Mensa konnten am Stand erfahren, dass vielfältige und hoch spezialisierte Kompetenzen in das racetech Projekt einfließen. Der Aufruf zur tatkräftigen Teamverstärkung richtet sich dementsprechend an die Studierenden aller Fakultäten und Fachrichtungen an der TU Bergakademie Freiberg. Gearbeitet wird in spezialisierten Teams an einzelnen Modulen, wobei der Konzeption und Vermarktung eine ebenso große Bedeutung zukommt, wie der Konstruktion und Optimierung. Die freiwillige Arbeit kann in Absprache mit den Professoren auch als Studienarbeit geltend gemacht werden. Eine Liste der gesuchten Kompetenzen und damit konkrete Möglichkeiten zur Beteiligung gibt es auf der Website des Vereins.

Für den Beginn des Wintersemesters 2008/’09 ist die nächste Werbeaktion um neue Mitglieder geplant.
Fragen beantwortet / Contact: 
Thomas Göhler