Professor der TU Freiberg zum Präsidenten wiedergewählt

Prof Reissig (rechts) bei seiner Ansprache während der Eröffnungszeremonie
Vom 28.07.19 bis 03.08.2019 fand der 12. ISAAC Kongress mit über 500 Teilnehmern an der Universität Aveiro in Portugal statt.

Auch in diesem Jahr haben auf dem ISAAC-Kongress 430 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in mehr als 20 verschiedenen Sektionen über neueste Resultate zur Analysis, ihren Anwendungen und zur Simulation referiert.

Neben dem fachlichen Austausch wurde auf dem Kongress Prof. Michael Reissig vom Institut für Angewandte Analysis der Technischen Universität Bergakademie Freiberg für weitere zwei Jahre als Präsident wiedergewählt. Zusammen mit dem neu zu wählenden Board wird er die Aktivitäten der ISAAC - Gesellschaft koordinieren und dabei insbesondere neben der Mitgliederwerbung auch neue Special Interest Groups anregen. Diese Maßnahmen dienen zur weiteren Profilschärfung der ISAAC - Gesellschaft mit jetzt 320 Mitgliedern weltweit.

Darüber hinaus ist Prof. Reissig verantwortlich für die Organisation der ISAAC Kongresse 2021 in Gent in Belgien und 2023 an der Universität Sao Paulo in Brasilien.

Ansprechpartner: 
Prof. Michael Reissig, Tel. 03731 39-2910