Pressemitteilungen aus dem Bereich Forschung

Entwurf der Mehrfamilienhäuser. Foto: Fa. T. Leukefeld - Energie verbindet
In Cottbus errichtet die Wohnungsgenossenschaft eG Wohnen zwei hochgradig solar versorgte Mehrfamilienhäuser, die sich selbst mit Wärme und Strom versorgen können. Die TU Freiberg und das Freiberg Institut begleiten die ersten Jahre im Forschungsprojekt EVERSOL energetisch und ökonomisch. … weiterlesen
Forscher vor Bildschirm.
Das Institut für Technische Chemie hat ein Recyclingverfahren für bromhaltige Flammschutzmittel entwickelt. Der Freiberger Doktorand Sebastian Hippmann wurde hierfür auf der Internationalen Tagung „Waste Engineering“ vom 2. bis 5. Juli in Prag mit dem „Best Student Poster Award ausgezeichnet. … weiterlesen
Mann im Labor
Der Freiberger Nachwuchswissenschaftler Dr. Dirk Tischler hat Anfang Juli von der Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie (DECHEMA) ein einjähriges Stipendium zur Antibiotika-Forschung in Höhe von 10.000 Euro erhalten. … weiterlesen
Frau schaut durch Laborscheibe
Der heute veröffentlichte Förderatlas der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) belegt erneut die Forschungsstärke der TU Bergakademie Freiberg. Im Bereich der Werkstofftechnik erhielt sie im bundesweiten Vergleich mit Abstand die meisten Fördergelder. … weiterlesen
Fotolia. Datei: #211459912 | Urheber: sdecoret
Wie sich Ressourcen auf dem Mond nutzen lassen, stand im Fokus der Konferenz „Torwards the Use of Lunar Resources“ vom 3.-5. Juli im Europäischen Weltraumforschungs- und Technologiezentrum der Europäischen Weltraumorganisation. Auch die TU Freiberg hat für diese Aufgabe viel Know-how zu bieten. … weiterlesen
Gruppenbild
Silikone finden sich in vielen Alltagsprodukten wie Pflegespülungen, Kosmetika, Farblacken, Küchengeschirr oder sogar Schuhsohlen. Eine Nachwuchsforschergruppe der TU Bergakademie Freiberg entwickelt derzeit ein besonders umweltfreundliches Verfahren zur Silikonherstellung. … weiterlesen
Mitarbeiter an der neuen Gießerei
Am 26. Juni hat die TU Bergakademie Freiberg nach einer Bauzeit von anderthalb Jahren eine Pilotfabrik zur Herstellung von dünnwandigem Stahlguss am Gießerei-Institut eingeweiht. Das Institut investierte rund 700.000 Euro in die Halle und nochmals eine halbe Millionen Euro in die Anlagen. … weiterlesen
Blaues Licht.
Die TU Bergakademie Freiberg verstärkt die Zusammenarbeit mit der holländischen Partneruniversität in Delft im Bereich Leichtbau und Werkstoffforschung. … weiterlesen
Mehre Hunde mit Gestein
Wie Altlasten zu Rohstoffquellen werden – Mit dieser Frage beschäftigen sich Freiberger Wissenschaftler im Umwelt-Verbundprojekt „rECOmine“. Als eines von 32 überzeugenden Vorhaben wurde es vom BMBF-Förderprogramm „WIR! - Wandel durch Innovation“ positiv bewertet und geht in die Konzeptionsphase. … weiterlesen
Ein Mann in blauer Arbeitsjacke zeigt vier Männern ein schwarzes Brikett
Ein Freiberger Startup entwickelt eine hydraulische Presse für Rest- und Abfallstoffe sowie fossile und mineralische Rohstoffe. So sollen bspw. Zuckerrohr-Reste aus Vietnam zu Brikett gepresst und zum Kochen und Heizen verwendet werden, ebenso weitere Ernteabfälle, Sägespäne, Klärschlamm oder Kohle. … weiterlesen