Orientierungstage für neue internationale Studierende

Eine Gruppe internationaler Studierender schaut auf einen Plan
Während der Orientierungstage vom 28. März bis zum 6. April informiert das Internationale Universitätszentrum (IUZ) alle neuen Studierenden aus dem Ausland zum Studienbeginn über Wissenswertes zum Thema Leben und Studieren in Freiberg.

Während mehrerer Informationsveranstaltungen in englischer und in deutscher Sprache wird beispielsweise erklärt, wie das Studium in Freiberg organisiert ist und welche Formalitäten wie Mietvertrag, Bankkonto oder Krankenversicherung zu beachten sind.

Von erfahrenen Studierenden erhalten die Anfänger/innen zudem eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Stundenplanerstellung sowie für die E-Learning Plattform OPAL. Auch über Kulturstandards in Deutschland und die Erwartungen von Professoren an die Studierenden wird informiert.

Zum Programm gehört auch eine Stadtrallye durch Freiberg, bei der Mitglieder des Arbeitskreises Ausländische Studierende (AKAS) gemeinsam mit Freiwilligen auf unterhaltsame Weise wichtige Orte auf dem Campus und in der Stadt sowie die Geschichte der Universitätsstadt vorstellen. Die besten Teams gewinnen Preise, die bei einem abschließenden Bowlingabend überreicht werden.

Neben den Orientierungstagen bietet das IUZ einen Welcome Point in der Akademiestraße 6. Dieser ist die erste Anlaufstelle für neue internationale Studierende. Dort bekommen sie unter anderem eine umfassende Infomappe in Deutsch oder Englisch.

Die Vorbereitungen auf einen gelingenden Studienbeginn in Freiberg beginnen bereits Wochen vor Semesterbeginn. Über das ehrenamtliche Mentoren-Programm bekommen Studienanfänger einen erfahrenden Studierenden an ihre Seite, der sie während der ersten Tage in Freiberg und an der Uni begleitet und unterstützt.

Weitere Informationen unter: https://tu-freiberg.de/international/orientierungstage