Neuer Professor für Betriebswirtschaftslehre an der TU Bergakademie Freiberg

Prof. Dr. Leischnig bei der Übergabe der Berufungsurkunde.
Seit 1. März hat Prof. Dr. Alexander Leischnig die Professur für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Business-to-Business Marketing, an der TU Bergakademie Freiberg inne. Als Alumnus der TU Freiberg ist er jetzt an seine Alma Mater zurückgekehrt.

Alexander Leischnig studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Freiberg und wurde an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften promoviert. Anschließend wechselte er als Juniorprofessor für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing Intelligence, an die Universität Bamberg. Zuletzt war er als Reader in Marketing an der School of Business and Management der Queen Mary University of London in der Hauptstadt Großbritanniens tätig. Mit der Annahme des Rufs nach Freiberg kehrt er nun in seine Heimatregion zurück.

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Leischnig liegen in den Bereichen Kundenmanagement, Vertriebsmanagement sowie dem Management strategischer Kooperationen zwischen Organisationen. Darüber hinaus widmet sich seine Forschung dem Einfluss der Digitalisierung auf Geschäftsmodelle von Unternehmen. In Freiberg sollen diese Forschungsfelder zukünftig weiter erschlossen und um neue Themenfelder ergänzt werden.