Flexibel und innovativ: Neuer Bachelor-Studiengang Mathe für Wirtschaft, Engineering & Informatik

Mathematik studieren, Student mit Laptop
Im Wintersemester 2022/23 startet an der TU Bergakademie Freiberg ein neuer Mathematik-Studiengang, der Studierenden in sechs Semestern Methoden zum Lösen von anwendungsorientieren Problemen in vielen Fachgebieten vermittelt.

Noch bis zum 30.9. können sich Interessierte über das Online-Portal zulassungsfrei für den Studiengang einschreiben.

Ob autonomes Fahren, intelligente Materialien, nachhaltige Finanzprodukte oder Sprachassistenten: „Mathe ist der Schlüssel zu vielen anderen Fachgebieten. Mathematische Methoden helfen, Zusammenhänge und Abläufe zu beschreiben, zu analysieren und zu optimieren“, sagt Studienfachberater Prof. Ralf Hielscher. „Auf diese Herausforderungen in Wirtschaft, Engineering und Informatik bereit der Studiengang vor.“

Mehr als Mathe

Ihren Stundenplan können Studierende des neuen Mathe-Bachelors an der TU Bergakademie Freiberg sehr flexibel gestalten: Nur die Hälfte der zu absolvierenden Module sind fest vorgegeben. „Das ermöglicht es Studierenden, die Mathematik- und Anwendungsmodule bestmöglich nach individuellem Interesse aufeinander abzustimmen“, erklärt Prof. Ralf Hielscher. Das Verhältnis zwischen dem Mathematikteil und den Anwendungsfächern Wirtschaft, Engineering oder Informatik ist dabei variabel.

Was Studieninteressierte mitbringen sollten

Wer den Dingen auf den Grund gehen und Zusammenhänge verstehen möchte, bringt die wichtigste Voraussetzung für den neuen Mathestudiengang bereits mit. Gute Vorkenntnisse aus dem Schulfach Mathematik und erste Programmierkenntnisse sind von Vorteil.

Vielfältige Berufsperspektiven

Die Kombination eines Mathematikstudiums in Verbindung mit einer Anwendungsrichtung schafft exzellente Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Tätigkeitsfelder reichen dabei von der Datenerhebung und -analyse, über die Risikoanalyse und das Risikomanagement bis hin zur Softwareentwicklung und der Verfahrens- und Produktentwicklung. Absolventinnen und Absolventen arbeiten in Industrie, Forschung und Entwicklung oder bei Banken und Versicherungen.

Fragen beantwortet / Contact: 
Prof. Ralf Hielscher, Ralf.Hielscher@math.tu-freiberg.de; studienberatung@tu-freiberg.de