LRK Sachsen korrigiert Falschmeldung der ARD Tagesschau zum Studienbeginn

Logo Landesrektorenkonferenz Sachsen
Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht, Vorsitzender der Landesrektorenkonferenz Sachsen, korrigiert die Meldung der ARD Tagesschau zum Studienbeginn: „Das Semester hat bereits begonnen und die Lehre wird ab 6. April über kontaktlose Formate (Internet) durchgeführt“.

Am 03. April verbreitete die ARD-Tagesschau, dass das Hochschulsemester bundesweit erst am 20. April beginne. Diese Falschmeldung wurde noch am gleichen Abend korrigiert  (https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-universitaeten-beginn-sommersemester-101.html). 

In Sachsen hat das Semester in den drei Hochschularten trotz Corona-Krise formal planmäßig begonnen. Zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Studierenden und zur Verringerung der Verbreitung des COVID-19 Virus haben die sächsischen Hochschulen die persönliche Anwesenheit aller Hochschulangehörigen entsprechend den Empfehlungen des Robert Koch-Institutes RKI und der sächsischen Landesregierung auf ein Mindestmaß reduziert.

Forschung und Verwaltung werden weitgehend per Home-Office aufrechterhalten. Aus diesem Grund findet auch vorerst keine Präsenzlehre statt. Die Lehrenden aller sächsischen  Hochschulen haben gleichzeitig sehr große Anstrengungen unternommen, ein umfassendes Lehrangebot über das Internet zur Verfügung zu stellen, welches den Studierenden den Beginn und die Fortsetzung des gewählten Studiums bis zur Wiederaufnahme der Präsenzlehre ermöglichen wird.

An den Musik- und Kunsthochschulen sowie an den Fachhochschulen hat dies zum Teil schon begonnen. Planmäßig zum Beginn der Vorlesungszeit werden die Universitäten am 6.4.2020 den Vorlesungsbetrieb mit virtuellen Lehrformaten via Internet beginnen. Das Sommersemester soll weiterhin ein anrechenbares Hochschulsemester bleiben. 

Ansprechpartner: 
Christin Grunenberg; Tel.: +49 (0) 3731 39 - 4349; E-Mail: geschaeftsstelle.lrk@zuv.tu-freiberg.de