Laufen und radeln für den guten Zweck – Unisportler:innen bei „Lauf-KulTour Sachsen-Edition“ dabei

Kurzer Stopp der Laufgruppe auf dem Schlossplatz in Freiberg.
Am 30. August war der Chemnitzer Lauf-Verein „Lauf-KulTour“ zu Gast in Freiberg. Er erkundet seit 27. August an fünf Tagen im Duathlon-Prinzip, wechselnd zu Fuß und per Rad, verschiedene Orte in Sachsen für den guten Zweck. An Tag vier war auch der Unisport der TU Bergakademie Freiberg dabei.

Die vierte von insgesamt fünf Touren führt die Laufgruppe diesmal von Chemnitz über Mittweida nach Freiberg. Dort erwarteten sie schon die Lauf-und Radsportler:innen der TU Bergakademie Freiberg. Gemeinsam ging es entlang des Campus an der Leipziger Straße, vorbei an den Neubauten des ZeHS und der Bibliothek mit Hörsaalzentrum, zum Schlossplatz, zum Obermarkt, vorbei am Hauptgebäude in der Akademiestraße, durch den Albertpark hinauf zum Unisportgelände an der Chemnitzer Straße. Dort erfolgte eine symbolische Trikotübergabe mit dem Unisportzentrum der TU Bergakademie Freiberg. Anschließend ging es für die Gruppe über Oederan zurück nach Chemnitz.

Die nächste Tour führt die Läufer:innen morgen nach Glauchau/ Zwickau. Insgesamt werden etwa 800 Kilometer zurückgelegt. Der Verein ist dabei als Botschafter der Deutschen Duchenne Stiftung unterwegs, die sich für an Muskeldystrophie erkrankte Kinder und Jugendliche engagiert. Er möchte mit der Tour jedoch auch auf die Vielfalt Sachsens mit Blick auf Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Studienmöglichkeiten an den sächsischen Hochschulen aufmerksam machen.

Die fünf Touren, inklusive der aktuellen Standorte der Teams, können auf der Vereinshomepage verfolgt werden.

Hintergrund zum Projekt „Lauf-KulTour“

Mehr zum Verein

Mehr zur Deutschen Duchenne Stiftung 

Fragen beantwortet / Contact: 
Christian Bäumler, Tel.: 0371 531-31726, E-Mail: christian@lauf-kultour.de