Jobs im technischen Bereich: Welche Zusatzqualifikationen braucht es?

© antpkr / Shutterstock
Eine Kooperation zwischen dem Stahlhandel Klöckner und dem Career Center der TU Bergakademie Freiberg ermöglicht Studierenden der Ingenieurfächer ab Wintersemester neue kostenfreie Weiterbildungsangebote.

Um sich auf dem Arbeitsmarkt von morgen optimal zu positionieren, genügt allein der Abschluss eines Hochschulstudiums heutzutage meist nicht mehr. Viele Arbeitgeber aus den technischen Branchen wünschen sich von ihren potenziellen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen weitere Qualifikationen, die im Berufsleben nützlich sind.

In diesem Kontext werden häufig Soft Skills (persönliche, soziale und methodische Kompetenzen) genannt, die in vielen Seminaren des Career Centers betrachtet werden. Aber auch praktische Zusatzqualifikationen, wie ein Gabelstaplerschein oder Kenntnisse im Qualitätsmanagement, sind von Vorteil. Hier helfen Firmen wie Klöckner & Co. Deutschland bei individuellen Absprachen und mittels fachlicher Expertise.

Zu Klöckner & Co Deutschland GmbH:

Logo

Die Klöckner & Co Deutschland GmbH ist einer der größten produzentenunabhängigen Stahlhändler des Landes. Unsere hochqualitativen Vorprodukte und Angebote für Industrie- und Handwerkskunden sind jederzeit bundesweit verfügbar. Als Pioniere der Digitalen Transformation bieten wir zudem unsere gesamte Produktpalette in unserem Onlineshop an und entwickeln stetig neue, webbasierte Services und Plattformen. Tagtäglich schaffen in Deutschland rund 1.100 Mitarbeiter echten Mehrwert, indem sie unsere Abnehmer termingerecht mit unseren Qualitätsprodukten versorgen und auf Wunsch auch die Anarbeitung bis zum montagefertigen Teil übernehmen.

Weitere Informationen:

https://tu-freiberg.de/career-center

Ansprechpartner: 
Steve Richter (Career Center), Tel.: 03731/39-3303