Gründernetzwerk SAXEED prämiert beste Geschäftsideen

Zu einem Veranstaltungstag unter dem Motto „Gründerwege“ lädt SAXEED, das Gründernetzwerk in Südwestsachsen, am 30. November alle Studierenden und Mitarbeiter sowie Interessierte an die TU Bergakademie Freiberg ein. Höhepunkt ist die Auszeichnung der Sieger des SAXEED-Wettbewerbs „Schicke Ideen“, bei dem innovative Geschäftsideen gesucht wurden.
Kern des Veranstaltungstages bilden mehrere Vorträge, die ab 15.30 Uhr in der Mensa, Agricolastraße beginnen: Unter anderem wird der Unternehmer Hans C. Marcher über seinen „Weg zum Erfolg“ berichten. Marcher war als 17-Jähriger jüngster Unternehmer Deutschlands. In diesem Jahr gehörte er mit seinem neuen Gründungsvorhaben MapChart.com zu den Preisträgern beim Businessplan-Wettbewerb „FutureSax“. Unter dem Titel „Wege zum Geld“ erhalten Gründungsinteressierte Hinweise zu Fördermöglichkeiten im Rahmen des Programms „Exist-Seed“ sowie zu den Beratungsangeboten von SAXEED, die voraussichtlich ab Januar 2006 auch in Freiberg angeboten werden. In einem weiteren Vortrag wird erklärt, wie man eine Erfindung zum Patent macht.

Am Abend werden dann in feierlichem Rahmen die Preisträger des SAXEED-Wettbewerbs „Schicke Ideen“ prämiert. An dem Wettbewerb haben sich insgesamt knapp 20 Studierende und Mitarbeiter der Freiberger Universität mit insgesamt sechs verschiedenen Geschäftsideen beteiligt. Die Innovativsten von ihnen erhalten nun eine kleine Anschubfinanzierung für die Realisierung ihrer Geschäftsideen in Form von Preisgeldern in der Höhe von 250, 150 und 100 Euro. Als Laudatoren wird unter anderem Sparkassendirektor Hans-F. Schramm die Sieger würdigen. Die Preisverleihung beginnt um 19.00 Uhr ebenfalls in der Mensa Agricolastraße der TU Bergakademie Freiberg.

Fragen beantwortet / Contact: 
Ulrike Grabner