Gedenktafel für Prof. Heinrich Schubert enthüllt

Enthüllung Schubert-Tafel
Über 70 Gäste nahmen heute an der Einweihung der Gedenktafel für Prof. Heinrich Schubert (1926-2018) im Foyer des Karl-Kegel-Baus teil. Prof. Schubert wäre am 23. Januar 93 Jahre alt geworden.

Der Geehrte war langjähriger Direktor des Instituts für Aufbereitung und später des Wissenschaftsbereichs Mechanische Verfahrenstechnik und Aufbereitungstechnik an der Bergakademie Freiberg. In diesem Zeitraum bildete er über 500 Diplomanden aus und hat sein Fachgebiet mit fast 300 Veröffentlichungen sowie vielen Patenten nachhaltig beeinflusst. In seiner Laudatio würdigte Prof. Dr. Urs Peuker, TU-Prorektor für Strukturentwicklung und Nachfolger von Heinrich Schubert am Institut, den im letzten Jahr Verstorbenen.

Die Tafel finanzierten Dr. Klaus Heeg, Mitglied des Freunde und Förderer der TU Bergakademie Freiberg e. V., sowie der Förderverein selbst. Gegossen wurde sie im Gießereiinstitut der TU Bergakademie Freiberg.

Die neue Gedenktafel ist ein weiteres sichtbares Zeichen, das Besucher der Universität auf den verdienstvollen Wissenschaftler und ehemaligen Absolventen hinweist. An der Bergakademie wird an Heinrich Schubert bereits mit einem aus dem Jahr 2010 stammenden Gemälde des Künstlers Christoph Wetzel im Senatssaal sowie einem Foto im Zeitstrahl des Universitätshauptgebäudes gedacht.

Weitere Informationen: https://tu-freiberg.de/presse/nachruf-auf-prof-dr-heinrich-schubert

Ansprechpartner: 
Verein der Freunde und Förderer, Stefanie Preißler,Tel 03731 / 39-3772