Gäste der Pittsburg State University/Kansas in Freiberg

Drei Dozenten und vierzehn Studierende der Pittsburg State University, Kansas/USA besuchen im Rahmen einer Exkursion vom 23. bis 27. November, die sie in verschiedene Gießerei-Betriebe Sachsens führt, auch die TU Bergakademie, das Institut für Maschinenbau Lehrstuhl Hütten-, Gießerei- und Umformmaschinen und das Gießerei-Institut.
Beide Universitäten kooperieren in der Forschung im Bereich Gießerei-Maschinenbau und in studentischen Projekten wie dem jährlichen Moonbuggy-Wettbewerb. Zurzeit arbeiten zwei Freiberger Studenten der Fachrichtung Maschinenbau und vier Studenten der Fertigungstechnik der PSU gemeinsam an der Konstruktion eines Moonbuggy für das nächste, im April 2007 stattfindende Wettrennen.

Der erste Studentenaustausch zwischen der TU Bergakademie Freiberg und der Pittsburg State University fand bereits vor 15 Jahren statt, seit 10 Jahren gibt es eine offizielle Vereinbarung zum Studentenaustausch zwischen beiden den Universitäten. Im Rahmen dieses Abkommens absolvieren derzeit fünf Studierende der Betriebswirtschaftslehre und ein Studierender des Maschinenbaus ein Semester an der PSU.

Am Montag, dem 27. November 2006 wird Thomas Hahn, der Leiter der Pittsburger Exkursion, im Rahmen der Informationsveranstaltung „Studium in den USA“ zu Studienmöglichkeiten an der Pittsburg State University referieren. Weitere Themen: Finanzierungsmöglichkeiten, das amerikanische Bildungssystem, Studienmöglichkeiten an der Colorado School of Mines, der Pittsburg State University/Kansas und der South Dakota School of Mines & Technology. Referenten sind: Raffi Balian (aus Wisconsin), Nichole Sherrill (CSM), Thomas Hahn (PSU), Maik Teichmüller (SDSMT).

Termin: 27.11.2006, 20.00 Uhr, Lessingstr. 45, Elektrotechnik-HS (040/1040)

Gefördert wird diese Informationsveranstaltung im Rahmen der „Go-out – studieren-weltweit“-Initiative des DAAD und des BMBF.

Fragen beantwortet / Contact: 
Manuela Junghans