Freiberger Studententage locken mit 12-tägigem Programm

© Studentenwerk Freiberg
Das Studentenwerk Freiberg und der Studentenrat der TU Bergakademie Freiberg heben gemeinsam die Studententage auf ein neues Level: In diesem Jahr sind nicht nur drei, sondern insgesamt 12 Tage angesetzt. Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe am 23. Mai mit einem live-vertonten Stummfilmklassiker.

Zu den Highlights gehören neben dem Stummfilm „Die Erschaffung der Welt“ am 23. Mai im Audimax –live vertont duch Mitglieder der Mittelsächsischen Philharmonie – unter anderem die Verleihung des Freiberg Diploms durch Rektor Prof. Klaus-Dieter Barbknecht, Freibergs Oberbürgermeister Sven Krüger und Dr. Stephan Fischer, Geschäftsführer des Studentenwerkes, am 25. Mai in der Rathausdiele am Obermarkt sowie ein Live-Konzert des Hallenser Musikers Falkenberg am 28. Mai im Erdalchimistenclub und ein Poetry-Slam am 2. Juni im Hörsaal Clemens-Winkler-Bau, bei dem sich junge Dichter mit ihren selbstgeschriebenen Texten dem Publikum vorstellen. Zu Gast sind Slammer aus Chemnitz, Dresden und Freiberg.

Am 27. Mai zeigt der hochdotierte russische Orgelspieler Vladimir Khomyakov, dass man mit einer Silbermannorgel auch moderne Melodien spielen kann, z.B. die „Bohemian Rhapsody“ von Queen. „Mit dem Programm ‚Von Bach bis Queen...’ wollen wir den Studenten in der Kirche St. Petri zeigen, dass Orgelmusik anders interpretiert, auch junge Menschen ansprechen kann“, erklärt Thomas Schmalz, Abteilungsleiter Soziale und Kulturelle Dienste am Studentenwerk Freiberg.

Am 30. Mai heißt es dann „Bühne frei“ am Theater Freiberg. Fernab von angestaubten Vorstellungen, die bei manchem noch vorherrschen, erfahren die Studenten, wie es hinter den Kulissen aussieht, was die Freiberger Bühne alles kann und wie beispielsweise Theatereffekte entstehen. Ein Rap-Schnellkurs und Einblicke in die Arbeit der Maske versprechen kurzweilige Unterhaltung. Als Krönung des Abends spielt die studentische Theatergruppe „Thespiskarren“ in der BIB. Wer danach noch Lust auf Tanzen hat, kann gleich vor Ort bleiben, denn im Anschluss legt DJ Mia flow für die Gäste auf. 

Gegen 17.30 Uhr startet am 3. Juni das traditionelle Konzert auf dem Mensavorplatz zum Abschluss der Studententage. Der Eintritt ist frei. Zum Auftakt spielt die Band „Die KellerRatten“ aus Dresden mit ihrem Mix aus deutschsprachigem PunkRock, Hardrock und Metal. Gegen 18.30 Uhr betritt die Folkband „The Porters“ rockt die Studententagebühne. Als Highlight spielen ab 20:15 Uhr die Punkband „Dritte Wahl“ aus Rostock. Ab 23 Uhr beginnt der traditionelle Fackelmarsch zum Obermarkt. Im Anschluss an ein kleines Feuerwerk klingen die Freiberger Studententage beim gemeinsamen Singen des Steigerliedes mit dem Oberbürgermeister, dem Rektor und dem Geschäftsführer des Studentenwerkes aus.

Weitere Informationen:

Zum Programm: http://studententage-freiberg.de  

Fragen beantwortet / Contact: 
Thomas Schmalz, Tel.: 03731 383-200