Freiberger Mensa modernisiert

Gruppenbild vor der Neuen Mensa
Die Mensa des Studentenwerkes Freiberg ist wieder vollständig nutzbar. Mit den abgeschlossenen Baumaßnahmen konnte am 5. April auch der kleine Speisesaal in Anwesenheit von Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange feierlich wiedereröffnet werden.

Grund für die vier Jahre andauernden Umbauarbeiten an der Freiberger Mensa war eine brandschutztechnische Renovierung. Neben dem Abschotten aller Treppenhäuser sowie dem Einbau neuer Brandmeldetechnik bekam das Gebäude eine moderne Feuerlöschtechnik, die es ermöglicht, im Brandfall mit minimalem Wassereinsatz räumlich große Flächen zu löschen.

Von den Renovierungsarbeiten waren alle Räume der Neuen Mensa betroffen. Von Mai bis Oktober 2018 waren davon auch die Küche und der große Speisessaal betroffen. Für diese Zeit wurde das Mittagessen für die Studierenden und Mitarbeiter/innen der Universität in zwei mobilen Kochcontainern zubereitet und im Foyer im Erdgeschoss ausgegeben.

„Nur durch die tatkräftige Hilfe des Freistaates Sachsen bei der Finanzierung des Bauvorhabens und die Fähigkeit zur Improvisation der Kolleginnen und Kollegen in der Mensa war es möglich, das Projekt in dieser Form und bei laufendem Betrieb umzusetzen“, erklärt Thomas Schmalz, Geschäftsführer des Freiberger Studentenwerks. Das Investitionsvolumen der Baumaßnahme beträgt rund 3 Millionen Euro, von denen 2,15 Millionen aus Fördermitteln des Freistaates Sachsen stammen.

Bei den Nutzern kommt der Umbau bereits gut an. Das zeigt eine Online-Umfrage des Studentenwerkes Ende 2018. So hat sich die Gesamtzufriedenheit von einer 2,5 (2012) auf eine 2,22 (2018) verbessert.

Das Studentenwerk Freiberg ist der Dienstleister für die Studierenden an den Hochschulstandorten Freiberg und Mittweida. Es betreut derzeit rund 11.000 Studierende und bietet ihnen eine ausgewogene Speisenversorgung, bezahlbaren Wohnraum, die Studienfinanzierung nach dem BAföG sowie zahlreiche Angebote auf sozialem und kulturellem Gebiet.

Ansprechpartner: 
Christian Schröder, Tel.: 03731/383-200
Thomas Schmalz erklärt der Ministerin eine Anlage in der Mensa
Thomas Schmalz bei seiner Rede
Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange bei ihrem Grußwort.
Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht bei seinem Grußwort.
Thomas Schmalz schneidet eine Torte an