Freiberg: Tagung zu Geologie und Bergbau in Sachsen

Prof. Christoph Breitkreuz (li.) und Prof. Richard Höfling
Noch bis 11. April findet in Freiberg die 136. Tagung des Oberrheinischen Geologischen Vereins (OGV) statt.

Über 130 Wissenschaftler aus ganz Deutschland tauschen sich bei Vorträgen, Exkursionen und Führungen zum Thema „Geologie und Bergbau in Sachsen“ aus. In diesem Jahr war Freiberg vom 7. bis 11. April zum ersten Mal Gastgeber der OGV-Jahrestagung. Ausgerichtet wurde sie von Prof. Christoph Breitkreuz vom Institut für Geologie und Paläontologie der TU Bergakademie Freiberg und seinem Team. Das umfangreiche Programm mit zehn Vorträgen hiesiger Fachleute, elf Exkursionen sowie zwei Spezialführungen spannte einen weiten erdgeschichtlichen Bogen und führte die Teilnehmer unter anderem in den Tagebau Jänschwalde in die Niederlausitz, in die Dresdner Region rund um das Elbtal, an verschiedene geologisch bedeutsame Stellen des Erzgebirges ebenso aber auch vor Ort ins Freiberger Revier, die „Reiche Zeche“ und die „Alte Elisabeth“. Im Rahmen von Sonderführungen konnten die Teilnehmer außerdem die Mineralogische Sammlung der TU Bergakademie Freiberg und die terra mineralia erkunden sowie eine Führung im Dom St. Marien mit einer Vorführung der beiden Silbermann-Orgeln erleben.

„Diese OGV-Tagung ist eine erstklassige Visitenkarte für Sachsen, Freiberg und ihre Universität im Jubiläumsjahr, denn die Geologie hat hier viele Wurzeln“, so Prof. Breitkreuz. Der seit 1871 bestehende OGV ist deutschlandweit die einzige wissenschaftliche Gesellschaft, die sich der regionalen Geologie verschrieben hat. „Die jährlichen Tagungen haben daher immer einen regionalen Fokus, der auf die jeweiligen geologischen Schwerpunkte der gastgebenden Region ausgerichtet ist“, erläuterte Prof. Dr. Richard Höfling, Vorsitzender des OGV und Professor am GeoZentrum Nordbayern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg. Als ausgezeichnet empfand er die exzellente und detaillierte Organisation der diesjährigen Tagung in Freiberg.

Sehr am Herzen liegt dem Verein auch die Gewinnung junger Mitglieder. Viele Studenten der Bergakademie nahmen an der Tagung teil, so konnten hier auch Kontakte geknüpft werden. Außerdem wird zukünftig eine Mitarbeiterin im Beirat des OGV verstärkt bei Bundesfachschaftstagungen den Kontakt zur Studentenschaft ausbauen. „Es ist eine wichtige Aufgabe für uns, dass wir junge Mitglieder nachziehen“, so Prof. Höfling.

Zu jeder Tagung lässt der OGV zudem einen Jahresband mit sorgfältig erarbeiteten Exkursionsführern drucken. Der diesjährige Band trägt den Titel „Geologische Exkursionen in Sachsen und Brandenburg“ und entstand unter Leitung von Prof. Breitkreuz. Durch die OGV-Tradition erscheint so jedes Jahr ein aktueller Überblick zur Geologie verschiedener Regionen Deutschlands und füllt damit eine wichtige Lücke in der geowissenschaftlichen Literatur.

Der Sammelband kann hier auf der Homepage des OGV bestellt werden.


Foto Exkursion
Foto Exkursion
Tagungs-Sammelband