Feuerfest-Forschung der TU Bergakademie Freiberg gleich zweimal ausgezeichnet

Filterwerkstoffe für Feuerfest-Bauteile aus dem Sonderforschungsbereich 920.
Forscher der Professur für Keramik der TU Bergakademie Freiberg haben ihre Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Feuerfestwerkstoffe auf dem 62nd International Colloquium on Refractories in Aachen vorgestellt und sind dafür mit den ersten beiden Plätzen des Poster-Wettbewerbs ausgezeichnet worden.

Für den dieses Jahr zum ersten Mal verliehenen Poster-Award, gesponsert von der Zeitschrift Refractories worldforum, der Göller Verlag GmbH und der Steuler-KCH GmbH, standen der Jury 17 Poster zur Auswahl. Dabei konnten die Inhalte und Darstellung der Forschungs- und Entwicklungsergebnisse von Dr. Patrick Gehre zu umweltfreundlichen Bindemitteln für Feuerfestwerkstoffe mit verbesserten Haltbarkeiten überzeugen. Die Ergebnisse entstanden während der gemeinsamen Forschung der Professur für Keramik mit der Fa. Imerys SA, einer der weltweit führenden Rohstoffkonzerne im Bereich Feuerfestprodukte.

Der 2. Platz ging an das Poster von Marc Neumann von der TU Bergakademie Freiberg. In diesem wurden Ergebnisse zur Herstellung funktionaler Bauteile für das Gießereiwesen und Elektrolytmembranen sowie ein Alkalimetall-Konverter mit robotergestützter Flammspritzanlage vorgestellt. Das robotergestützte Flammspritzsystem 6CE der Oerlikon Metco Europe GmbH ist von der TU Freiberg aufgebaut worden und kommt seit Juli 2019 unter anderem im Sonderforschungsbereich 920 sowie in verschiedenen Forschungsprojekten des BMWi zum Einsatz.   

Das International Colloquium on Refractories (ICR) wird jährlich vom European Centre for Refractories ECREF organisiert und fand dieses Jahr am 25./26. September statt. Das ICR zählt weltweit zu den bedeutendsten Konferenzen rund um die Thematik Feuerfestwerkstoffe und ihre Anwendungen und lockt international führende Forschungsgruppen und Rohstoff- sowie Anwenderindustrien gleichermaßen zu einem fachlichen Austausch und zukunftsorientierten Diskussionen nach Aachen.  Die TU Bergakademie Freiberg ist Mitorganisator der Konferenz und jährlich auch mit einem Informationsstand vertreten.  

Ansprechpartner: 
Dr. Patrick Gehre, Tel.: +49 3731 39-2709