Feierliche Verabschiedung der Promovierten und Habilitierten des Jahrganges 2018

Die Promovierten und Habilitierten des Jahrganges 2018 auf der Bühne
Es ist gute Tradition, dass die TU Bergakademie Freiberg mit einer Feierstunde ihre Promovierten und Habilitierten ehrt und sich bei ihnen für ihr Engagement in Forschung und Lehre bedankt. 2018 haben 99 junge Wissenschaftler ihre Promotion und drei ihre Habilitation abgeschlossen.

Der Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht hat heute in der Alten Mensa gemeinsam mit Prof. Dr. Rudolf Kawalla, dem Prorektor für Forschung, und den Dekanen der Fakultäten die historischen Absolventenbriefe an die Promovierten und Habilitierten der TU Bergakademie Freiberg des Jahrgangs 2018 überreicht. Damit bedankte sich die Universität bei den 102 jungen Wissenschaftlern für ihren Beitrag in Forschung und Lehre.

28 Prozent der Graduierten des Jahrganges 2018 sind Frauen. Damit erreicht die Hochschule wieder das Ziel, dass prozentual genauso viele Frauen promoviert werden, wie Studentinnen ihr Studium an der TU Bergakademie Freiberg abschließen.

Knapp ein Drittel der Forscher kam aus dem Ausland – aus 19 Ländern weltweit – zur Promotion nach Freiberg. Die meisten davon sind Chinesen (7), je zwei Promovierte stammen aus Italien, dem Irak und Syrien. Zu den weiteren Herkunftsländern gehören Tansania, Algerien, Ungarn, Ukraine, Bulgarien, Österreich, Schweiz, England, Iran, Ägypten, Libyen, Vietnam, Indonesien, Chile.

Zu den Absolventen gehören auch 3 Promovierte, die ein gemeinsames Promotionsverfahren mit einer ausländischen Universität absolviert haben - mit der Bergbauuniversität St. Petersburg (Russland), der Universidad de Santiago de Chile und der Schlesischen Technischen Universität Gliwice (Polen).

Für ihre herausragenden Leistungen wurden zudem 17 Doktorinnen und Doktoren besonders geehrt, die ihre Promotion mit dem Prädikat „summa cum laude“ (mit Auszeichnung) abgeschlossen haben.  

Den Festvortrag hielt in diesem Jahr Dr. Berit Legler, Sedimentologin in der Wintershall GmbH Kassel. Sie ist ebenfalls eine echte Alumna der TU Bergakademie Freiberg: Nach Ihrem Diplom im Fachgebiet Geologie/Paläontologie schloss sie 2005 ihre Promotion an der Freiberger Fakultät für Geowissenschaften, Geotechnik und Bergbau mit dem Prädikat „Summa cum laude“ ab. Danach arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin für mehrere Jahre in Großbritannien.

Musikalisch begleitet wurde die Feier durch die Wood 'n' Brass Big Band.

In welche Teile der Welt es die ehemaligen Promovenden der TU Bergakademie noch verschlägt und welche Berufe sie dort ausüben, zeigte ein Filmprojekt der Graduierten- und Forschungsakademie, unterstützt von der Universität, dem Medienzentrum, dem Freiberger Alumni-Netzwerk sowie dem Verein Freunde und Förderer der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Auch in diesem Jahr wurden während der Feierstunde wieder zwei Filme uraufgeführt.

Ansprechpartner: 
Dr. Corina Dunger, Tel 03731 / 39-3537
TU-Rektor bei der Ansprache
Orchester mit Dirigent
Saxophonisten im Close-up
Zahlreiche Gäste in der alten Mensa
Dr. Berit Legler auf der Bühne während ihres Vortrages
Promovierter erhält seinen Absolventenbrief
Zwei männliche Absolventen auf der Bühne mit ihren Absolventenbriefen.
Gruppe von Absolventen auf der Bühne mit ihren Absolventenbriefen.
Vollbesetzer Saal in der Alten Mensa