Experiment gelungen: SAXEED IdeaBarcamp vernetzt Gründerszene an der TU Bergakademie Freiberg

Franziska Böhler und André Uhlmann
Das Gründernetzwerk SAXEED der TU Freiberg veranstaltete im Rahmen der Gründerwoche Deutschland jährlich die Netzwerkveranstaltung „Gründerhorizonte“. Über 50 Akteure der Freiberger Gründerszene trafen sich in diesem Jahr zu einem in Freiberg bislang neuen Veranstaltungsformat: Dem IdeaBarcamp.

Bei diesem Format stehen die Themen der Veranstaltung vorher noch nicht fest. Die Teilnehmer/innen schlagen nach einer kurzen Vorstellungsrunde direkt vor Ort Ideen vor und wählen die spannendsten Themen aus. Diese werden am „Session Board“ gesammelt. Selbst gewählte Sessions fanden unter anderem zu den Themen „Standort Freiberg“, „Startup Finanzierung“ oder „richtig Netzwerken“ statt. In den interaktiven 30-minütigen Gesprächsrunden tauschen sich schließlich Gründer, Multiplikatoren der Gründerszene und auch Kapitalgeber zu ihren Meinungen, Erfahrungen und Fragen aus. Im Anschluss an die Sessions gab es noch ein Get-Together. Hierbei erhielten alle bei Fingerfood und Getränken die Möglichkeit, die geknüpften neuen Kontakte zu intensivieren und dem SAXEED-Team Feedback zum Veranstaltungsformat zu geben. 

Auf der dazu eingerichteten „Feedback-Wall“ fanden sich Kommentare wie „Offenes, dynamisches Format mit Meetup-Charakter“, „gute, lockere Atmosphäre“, „super Format“, „sehr spannend und interessant“ und „gute Möglichkeit zum Netzwerken“. Das SAXEED-Team suchte im Rahmen der Sessions nach Verbesserungsvorschlägen für die Leistungen und zum weiteren Ausbau der gründungsunterstützenden Strukturen an der TU Freiberg. „Hierzu haben wir zahlreiche spannende Impulse erhalten – allen Teilnehmern möchten wir dafür ganz besonders danken!“, so Andre Uhlmann, Standortleiter von SAXEED Freiberg.

Die Technische Universität in Freiberg gehört laut aktuellen Ergebnissen des Gründungsradar 2018 zu den TOP 10 kleiner deutscher Hochschulen im Bereich der Gründungsförderung. Jährlich werden zwischen acht bis zehn Unternehmen von Studierenden, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Alumni der TU Bergakademie Freiberg gegründet und vom hochschuleigenen Gründernetzwerk SAXEED begleitet.

Die Startups setzen vorwiegend an den anwendungsorientierten Forschungsprojekten der TU Freiberg an. Zu diesen gehören zum Beispiel die ATNA Industrial Solutions GmbH, die Hochleistungspressen zur nachhaltigen Roh- und Reststoffverwertung entwickelt, sowie die RMF Tech GmbH, die sich mit der Extraktion von Seltenen Erden, wie Indium, Germanium und Gallium, aus Sekundärquellen beschäftigt.

Ansprechpartner: 
Franziska Böhler, Tel.: 03731/ 39-3886
Rektor Prof. Dr. Klaus-Dieter Barbknecht
Franziska Böhler und André Uhlmann
Die interessierten Teilnehmer
Feedback-Wall