Erfolgreicher Start der BioNanoTec-Woche 2022

Gruppenfoto
Bereits zum sechsten Mal lädt die Fakultät für Chemie und Physik der TU Bergakademie Freiberg zur BioNanoTec-Woche. Insgesamt 14 SchülerInnen aus ganz Deutschland erhalten spannende Einblicke in die Biowissenschaften und die Physik und lernen den Studiengang „Angewandte Naturwissenschaft“ kennen.

Die Woche beginnt mit einer Einführungsvorlesung zu quantenmechanischen Problemen von Jens Kortus (Institut für Theoretische Physik) der „Auf der Suche nach Schrödingers Katze“ anhand verblüffender Experimente die faszinierende Welt der Quantenmechanik vorstellt. Die Vorlesungsreihe wird durch Michael Schlömann (Arbeitsgruppe Umweltmikrobiologie) fortgesetzt, der in seiner Vorlesung einen aktuellen Bezug herstellt und zu „Molekularbiologische Methoden – die entscheidenden Werkzeuge zur Bekämpfung der Corona-Pandemie“ einführt. Frau Marika Hofmann (Arbeitsgruppe Biohydrometallurgie/Mikrobiologie) wird Einblicke in die „Umweltmikrobiologie und Biotechnologie: Die geheimnisvolle Welt der Mikroben" gewähren. Den Abschluss der Vorlesungsreihe bildet Tilmann Leisegang (Institut für Experimentelle Physik) mit einer Vorlesung zur „Speicherung elektrischer Energie – die Batterie“. 

Die SchülerInnen werden im Anschluss an die Vorlesungen im Kontakt mit den Forschenden vor Ort die Möglichkeiten der modernen Elektronik, der Analytik und der Biotechnologie in den Laboren der Universität erleben. So werden sie DNS aus Früchten isolieren und Bakterien charakterisieren, die Kristallzucht kennenlernen und Kristalleigenschaften bestimmen, wichtige Analysemethoden wie die Raman-Spektroskopie und die Röntgendiffraktometrie anwenden und im Reinraumlabor ihren eigenen kleinen Testchip herstellen und vermessen. 

Abgerundet wird das Programm durch einen Workshop, in dem die SchülerInnen selbst ein Handspektroskop, eine Aluminium-Luft-Batterie und eine Farbstoffsolarzelle bauen. Damit werden die Herausforderungen moderner Materialforschung sowie der Energiewandlung und -speicherung nachvollzogen.

Das Highlight stellt wohl der Alumni-Nachmittag dar, an dem ehemalige Studierende der „Angewandten Naturwissenschaft“ ihren Karriereweg vorstellen. 

Die Organisation der BioNanoTec-Woche wird durch Tilmann Leisegang mit Unterstützung des Studiendekans „Angewandte Naturwissenschaft“ Johannes Heitmann und seiner Stellvertreterin Sabrina Hedrich sowie der Abteilung für Marketing und Studienberatung der Bergakademie durchgeführt.

Fragen beantwortet / Contact: 
Tilmann Leisegang, Tel.: 03731 ‭39-3341
Die Schülerinnen und Schüler beim Bau des Handspektroskops.
Eine selbstgebaute Batterie.
Die Dozenten standen für Fragen zur Verfügung.